An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  lalala am Fr Apr 30, 2010 6:14 pm

Hallo!

Ich bin schon seit mehreren Jahren Finasterid und Minoxidil Anwender, doch leider hat wie bei den meisten die Wirkung in letzter Zeit extrem nachgelassen. Jetzt möcht ich zu härteren Mitteln greifen. Topisch hab ich schon ziemlich alle Wirkstoffe durch, leider ohne nennenswerten Erfolg. Spiro oral is leider kein Thema für mich, da ich sehr gerne Obst und Gemüse esse und daher meine Kaliumwerte wohl meinen Rahmen sprengen würden. Habs mal einen Monat versucht, sexuelle NW hatte ich keine, jedoch bekam ich gegen Ende hin extremes Herzstechen was wohl am Kaliumüberschuss lag.

Tjo, und jetzt würd mich interessieren wies mit den anderen zwei Wirkstoffen aussieht. Würd mich über eine Diskussion mit Menschen die etwas experimentierfreudiger sind freuen.

LG
LAlala

lalala

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 30.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  Lefiz am So Mai 02, 2010 9:14 pm

Du bist männlich?

Ich für meinen Teil denke die letzten Tage auch viel über Cypro nach, aber irgendwie hab ich zuviel Angst vor dem Zeug. Jedenfalls sind beide Wirkstoffe extrem schlecht für die Leber, weswegen du potenziell leberschützende NEMs wie Mariendistel, NAC, ALA ect. nehem müsstest. Dazu natürlich noch regelmäßige Leberfunktionstests. Das beide Wirkstoffe als gefährlich einzustufen sind, muss ich dir hoffentlich nicht sagen. Ich hoffe, du hast dich selbst eingehend informiert. Und was sexuelle Interaktion angeht ...kannst du im Prinzip eigentlich vergessen.
Cyproteronacetat ist von der Wirkung her stärker, da es nicht nur wie Flutamid die Androgenrezeptoren blockiert, sondern auch das Testosteron senkt.

Der User "gekennzeichnet", der hier auch mal unterwegs war, ist der einzige, der beide Medis mal wegen HA genommen hat. Er berichtete zwar von Neuwuchs bei beiden, aber auch von blutunterlaufenen Augen (Cypro) und Verfärbungen des Urins (Fluta), was wohl an der starken Leberbelastung lag.

Auf einem amerikanischem Haarausfallforum habe ich mich auch mal mit jemandem ausgetauscht, der Cypro nahm. Angeblich starker Neuwus und Haarverdickung nach 3 Monaten.

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  lalala am Mo Mai 03, 2010 3:55 pm

Du hast ja Spiro auch über einen längeren Zeitraum oral genommen! Hat das nichts gebracht???
Fluta würd ich jetzt doch nicht riskieren, die NW sind mir zu krass. Die Beiträge des User gekennzeichnet hab ich gelesen, der hat aber auch enorme Dosen genommen. Und bei Cypro würds mich interessieren wie sich eine Minidosis auf längere Zeit auswirken würde. Z.b. 1mg täglich. Ich werd meinen Haarstatus noch ein wenig beobachten und dann quasi als allerletzte Alternative das Zeug probieren. Weiß halt nicht mehr wirklich weiter.

lalala

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 30.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  gretchen am Mo Mai 03, 2010 4:44 pm

hallo,
CPA ist doch das gestagen der diane bzw androcur, oder?
habe beides ohen erfolg bekommen und auch ohne pause z.t. genommen. hat nichts bei mir bewirkt.


nehme z.z. 5mg fin.

habe ich das richtig verstanden, dass fin bei dir nicht mehr hilft?
wie lange nimmst du es schon und in welcher dosierung?

lg, gretchen
avatar
gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  Lefiz am Mo Mai 03, 2010 7:18 pm

Ich musste Spironolacton leider absetzen. Und lange war das auch nicht. Nur 3 Monate ...bin jetzt aber seit 2 Monaten wieder dabei. Gekennzeichnet's Dosen waren schon krass fahrlässig, aber CPA 1 mg täglich wird dir auch nichts bringen. Denke so ab 5 mg kann man da eine Wirkung erwarten. Wenn überhaupt...

In der Diane sind soweit ich weiß 2mg Androcur drin neben den Östrogenen. Überhaupt kann man die Wirkung von Antiandrogenen auf Frauen und Männern aber gar nicht vergleichen. Und ob 5mg Finasterid überhaupt sinnvoll sind ..naja. 0,5-1 mg tun's auch.

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  lalala am Mo Mai 03, 2010 11:09 pm

Spiro oral greif ich jedenfalls nicht mehr an. Neben dem Herz stechen sind mir die Haare sogar vermehrt ausgefallen. Den selben Effekt habe ich bei hohen Dosen Finasterid. Ich schätze mein Körper bzw. meinen Haaren passt der Östrogenanstieg überhaupt nicht. Deshalb möcht ich Cypro noch eine Chance geben da es ja alle Hormone absenkt. Problem is nur eine Dosis zu finden bei der man noch halbwegs MANN bleibt.
Noch ein Problem das ich sehe ... wenn es unter Fin schon zu Upregulation kommt, was passiert dann erst bei Cypro. Wenn man das dann absetzt fetzt es einen vermutlich die Haare nur so vom Kopf. Ach, ich weiß echt nicht mehr was ich tun soll. Dieses Jucken und der Haarausfall bringt mich echt zum verzweifeln.

lalala

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 30.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  Pablo1 am Di Mai 04, 2010 12:12 am

würde an deiner stelle erst noch dutasterid probieren.
avatar
Pablo1

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  Lefiz am Di Mai 04, 2010 9:24 pm

Würde hier in dem Fall keinen Sinn machen, da hohe Dosen Fin bei ihm den HA erhöhen, wie er sagt. Dutasterid steigert das Östrogen noch viel mehr als Fin, müsste ihm dann theoretisch die Haare vom Kopf fegen.

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  lalala am Di Mai 04, 2010 11:21 pm

Richtig! Habs schon mal versucht aber nicht lange da die Birne wie wild angefangen hat zu jucken, noch mehr als jetzt schon. Ich glaube die extreme Hormonverschiebung ist auch der Grund warum es soviele Negativberichte über Dutasterid gibt. DHT senken ist die eine Sache, ist auch sicher richtig, aber die anderen Werte tragen schon auch einen Großteil zur AGA bei ... von den Rezeptoren ganz zu schweigen. Als ich mit vor Jahren mit Fin angefangen hab, hatte ich super Erfolge. Ja, ich sag sogar soweit dass ich in meinen GHE Neuwuchs erleben durfte. Nach 2 Jahren fing dann urplötzlich ein wilder Juckreiz an und es rieselt seit dem gewaltig.

lalala

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 30.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  lalala am Mi Mai 05, 2010 8:24 pm

Lefiz schrieb:Du bist männlich?

Ich für meinen Teil denke die letzten Tage auch viel über Cypro nach, aber irgendwie hab ich zuviel Angst vor dem Zeug. Jedenfalls sind beide Wirkstoffe extrem schlecht für die Leber, weswegen du potenziell leberschützende NEMs wie Mariendistel, NAC, ALA ect. nehem müsstest. Dazu natürlich noch regelmäßige Leberfunktionstests. Das beide Wirkstoffe als gefährlich einzustufen sind, muss ich dir hoffentlich nicht sagen. Ich hoffe, du hast dich selbst eingehend informiert. Und was sexuelle Interaktion angeht ...kannst du im Prinzip eigentlich vergessen.
Cyproteronacetat ist von der Wirkung her stärker, da es nicht nur wie Flutamid die Androgenrezeptoren blockiert, sondern auch das Testosteron senkt.

Der User "gekennzeichnet", der hier auch mal unterwegs war, ist der einzige, der beide Medis mal wegen HA genommen hat. Er berichtete zwar von Neuwuchs bei beiden, aber auch von blutunterlaufenen Augen (Cypro) und Verfärbungen des Urins (Fluta), was wohl an der starken Leberbelastung lag.

Auf einem amerikanischem Haarausfallforum habe ich mich auch mal mit jemandem ausgetauscht, der Cypro nahm. Angeblich starker Neuwus und Haarverdickung nach 3 Monaten.

Mal ne Frage an dich Lefiz. Du hast ja Cypro mal 2 Wochen genommen, hab ich aus einem anderen Thread entnommen. Welche NW hattest du außer der fehlenden Potenz??? Wie waren generell deine Erfahrungen?? Thx

lalala

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 30.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  Lefiz am Mi Mai 05, 2010 11:55 pm

keine weiteren Erfahrungen, bis auf nicht vorhandenes Ejakulat Neutral 2 Wochen sind halt bei weitem nicht lang genug. Jedenfalls waren es 25mg am Tag. Vielleicht probiere ich's mal mit der Hälfte, wenn Spiro nicht wirkt. Bin aber noch extrem unschlüssig, da ich nicht glaube, dass man bei dem Zeug ohne schwerwiegende NWs davonkommt und gleichzeitig noch einen guten Effekt auf die Haare hat. Was ist ein Mann ohne Testosteron...?

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  Pablo1 am Sa Mai 08, 2010 12:42 am

das macht kein sinn, mit dem cypo. das kann man nicht auf dauer nehmen. du brauchst ne andere lösung
avatar
Pablo1

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  Pablo1 am Sa Mai 08, 2010 12:44 am

Lefiz schrieb:Würde hier in dem Fall keinen Sinn machen, da hohe Dosen Fin bei ihm den HA erhöhen, wie er sagt. Dutasterid steigert das Östrogen noch viel mehr als Fin, müsste ihm dann theoretisch die Haare vom Kopf fegen.

das heißt, wenn hohe dosen fin bei einem problemlos wirken, kann man auch ohne bedenken dut nehmen?
avatar
Pablo1

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  Lefiz am Sa Mai 08, 2010 5:13 pm

Würd ich nicht sagen, nein. 25mg Fin sind ungefähr zu vergleichen mit 0,5mg Dut. Und dabei wird immer noch nicht der Typ 1 der Reduktase gehemmt bzw. nur minimal. Typ 1 ist im Gehirn aktiv, man weiß aber nicht was es dort genau macht. Außerdem müsste man wissen, wie sich die Aromatase verhält unter Anwendung von Dut im Vergleich zu Fin.
Unterm Strich kann dir keiner sagen, ob du Dut gut vertragen wirst.

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  Lefiz am Di Mai 18, 2010 4:31 pm

Muss mal meinen letzten Beitrag korrigieren: Nicht 25mg Fin sind equivalent zu 0,5mg Dut, sondern 250 mg. Also müsste man 250mg Fin fressen, um einigermaßen denselben Effekt zu erhalten wie mit 0,5mg Dut Wink

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  lalala am Fr Mai 21, 2010 1:12 pm

Wollt nur sagen ich bin seit 2 Tagen auf 10mg Androcur! Werde berichten bei etwaigen Veränderungen!

MFG

lalala

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 30.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  Lefiz am Fr Mai 21, 2010 4:04 pm

Jo, viel Glück und halt uns auf jeden Fall auf dem laufenden. Hast du es von einem Arzt verschrieben bekommen? Und nimmst du weiterhin Fin? Wie alt bist du eigentlich?

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  lalala am Fr Mai 21, 2010 11:05 pm

Lefiz schrieb:Jo, viel Glück und halt uns auf jeden Fall auf dem laufenden. Hast du es von einem Arzt verschrieben bekommen? Und nimmst du weiterhin Fin? Wie alt bist du eigentlich?

Hi! Habs nicht von meinem Arzt verschrieben bekommen und nehm auch kein Fin mehr! Bin 27! Wie läufts bei dir mit Spiro??

lalala

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 30.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  Lefiz am Sa Mai 22, 2010 12:36 pm

Hi,

läuft nicht so gut. Haare fliegen mir immer noch vom Kopf und das scheiss Jucken hat wieder angefangen. Langsam aber sicher verzweifel ich hier ...

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  lalala am Di Mai 25, 2010 7:45 am

Wollt nur sagen, dass jetzt nach knapp einer Woche ich wahrscheinlich die schrecklichste Nacht meines Lebens hatte. Ich hatte so einen enormen Juckreiz auf meinem Kopf, dass kann sich keiner vorstellen. Keine Ahnung was da abgeht. Ich werd das noch kurze Zeit beobachten aber wenn das nicht besser wird werd ichs absetzen.
Ah ja, Potenz und Libido ohne Probleme und das bei 25mg pro Tag. Ein Wahnsinn is dasn

lalala

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 30.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  Lefiz am Do Mai 27, 2010 11:25 pm

Die dämpfende Wirkung auf Potenz und Libido stellt sich erst nach 2-4 Wochen ein (In der Regel, bei mir war's schon früher)

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  lalala am Fr Mai 28, 2010 9:23 am

Lefiz schrieb:Die dämpfende Wirkung auf Potenz und Libido stellt sich erst nach 2-4 Wochen ein (In der Regel, bei mir war's schon früher)

Ich habs bereits wieder abgebrochen. Andro is nichts für mich. Mein Körper scheint extrem allergisch darauf zu reagieren. Juckreiz am ganzen Kopf. Es nützt nichts, ich werd weiter mit Fin und Minox machen, versuchen mich gesund zu ernähren und wieder Sport zu treiben und vielleicht irgendwann eine HT machen.

Schade trotzdem, war meine letzte Hoffnung.

lalala

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 30.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  Lefiz am Sa Mai 29, 2010 10:10 pm

Schade. Aber es wird gesundheitlich auch das Beste sein, auch wenn ich denke, dass man es trotzdem länger nehmen sollte, um posititve Ergebnisse auf die Haare erwarten zu können. Dein Körper wird es dir aber danken Wink

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An alle die Flutamid bzw. Cyproteronacetat schon mal versucht haben

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten