Genetik der androgenetischen Alopezie des Mannes-neue Erkentnisse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Genetik der androgenetischen Alopezie des Mannes-neue Erkentnisse

Beitrag  Admin am Mo März 03, 2008 10:19 pm

Seit einigen Jahren wird hier in Deutschland die Genetik der androgenetischen Alopezie erforscht.Insbesondere die Forschungsabteilungen der Universitäten Bonn und Düsseldorf beteiligen sich an der Erforschung der AGA Genetik.Vor zwei Jahren wurde von dieser Seite aus,der vorab schon in der Literatur angesprochene Gendefekt im Androgenrezeptoren relevanten Gen(Androgen-Rezeptor-Polymorphismus),bestätigt.Im Klartext bedeutet dies,das Maenner mit androgenetischer Glatzenbildung,gehäuft eine genetische Mutation im Androgenrezeptorengen zeigten.Es wird aufgrund der X-Chromosomalen Lage,von einer Vererbung mütterlicherseits ausgegangen.Diese Androgenrezeptoren-Mutation bewirkt,das der Androgenrezeptor,übermässig Androgene(Testosteron) aufnimmt,und zu dem Testosteronmetaboliten Dihydrotestosteron(DHT) umwandelt,welcher mit am "Schrumpfungsprozess" des Haarfollikels im Rahmen der androgenetischen Alopezie beteiligt ist.

Da man aber davon ausgeht,das androgenetische Alopezien die frühzeitig und agressiv einsetzen,auf die Präsenz mehrerer ungünstiger Gene(Polygenetische Hypothese),zurückzuführen sind,hat man weitergeforscht.


Nun zeigen sich aktuell die ersten neuen Ergebnisse.

Im Zuge der Ermittlung,wurden 95 Familien mit Betroffenen Männern,die bereits vor dem 40 Lebensjahr eine AGA entwickelten,genetisch gescannt.Übrig, und unter starkem Verdacht blieb ein Abschnitt auf Chromosom 3.Auf diesem Abschnitt befindet sich u.a das sogenannte "Growth hormone secretagogue receptor gene"(GHSR),welches neben Appetitverhalten,Energiehaushalt und Kohlenhydratverwertung,auch fuer die Ausschüttung des Wachstumshormons mitverandwortlich ist.Funktioniert die Expression dieses Gens nicht richtig,kann es z.b auch zu Fetteinlagerungen kommen,zu welchen Maenner mit androgenetischer Alopezie,bekanntlich häufiger neigen,wie nicht AGA betroffene Männer.Der zweite verdächtige Kandidat ist ein Gen was sich TERC(Telomerase RNA component) nennt,und die Eigenschaft besitzt,das Enzym Telomerase zu encodieren.Telomerase ist ein Enzym welches für die Reperatur der Telomere verantwortlich ist.Als Telomere bezeichnet man die Endstücke der Cromosomen,welche mit zunehmendem Alter,und unter Einflüssen von externen Schädigungen wie z.b Rauchen,verkürzen.Verkürzte Telomere werden auf allen Ebenen mit dem Alterungsprozess assoziirt,und haben auch ungünstigen Einfluss auf die auch haarbiologisch relevanten Stammzellen.


Auch auf Berufung auf frühere Forschungsergebnisse,die einen Zusammenhang zwischen androgenetischer Alopezie des Mannes,und der koronaren Herzerkrankung,Bluthochdruck,Übergewicht,Prostataerkrankungen,sowie Insulinresistenz und Diabetes nahelegten,wird auch aktuell vermutet das zusammen mit dem Androgenrezeptoren-Gendefekt weitere Gene an der Entstehung obengenannter Erkrankungen und AGA beteiligt sind.Einige dieser Zusammenhänge werden allerdings kontrovers diskutiert.

In der Tat werden auch b.z der aktuell verdächtigten Gene,Zusammenhänge zwischen ihnen(bzw Mutationen dieser Gene),und diversen Erkrankungen,in der Literatur angedeutet.Man hofft nun im Sinne weiterer Klärung auf gemeinschaftliches wissenschaftliches zusammenwirken mit der Kardiogenforschung.


Link zum Thema(Pressetext):http://pressetext.com/pte.mc?pte=080222028


Literatur:

1. Genome-wide Scan and Fine-Mapping Linkage Study of Androgenetic Alopecia Reveals a Locus on Chromosome 3q26 The American Journal of Human Genetics,
doi:10.1016/j.ajhg.2007.11.014



2.Genetic variation in the human androgen receptor gene is the major determinant of common early-onset androgenetic alopecia. Am. J. Hum. Genet. 77, 140–148



posted by Administrator 3.3.08

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 03.03.08

Benutzerprofil anzeigen http://haarausfallhilfe.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten