Acetylcystein?

Nach unten

Acetylcystein?

Beitrag  Björn am Sa März 08, 2008 12:37 am

Hi

Ich hab dieses Forum gerade über ein anderes Forum gefunden.Habe die Gelegenheit genutzt um @Tino der auch hier seien soll ,mal eine Frage zu Acetylcystein stellen.Du Tino hast ja immer und überall viel zu NAC geschrieben.


Ich habe das hier bei Google gefunden. http://www.wipo.int/pctdb/en/wo.jsp?IA=WO1995034303&DISPLAY=DESC


N-acetylcysteine possesses many other properties which may contribute to its therapeutic benefit in the treatment, prevention or minimization of hair loss. For example,

N-acetylcysteine exhibits anti-inflammatory activity (see U.S.S.N. 08/147,864, entitled "Topical Application of a Lipid Soluble Thioester or Thioether of N-Acetylcysteine for Treatment of Pathological Conditions Associated with Immune Responses or Inflammatory Conditions") .



Die schreiben da auch was über NAC und AGA.Alles verstehe ich aber nicht.Könntest du @Tino mir mal bitte etwas zu diesem Text sagen,und mir bitte auch nochmal erklären wie und warum NAC bei AGA wirken soll?



Vielen vielen Dank und schöne Grüsse

der Björn
avatar
Björn

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 08.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Acetylcystein und Glutathion

Beitrag  tino am Sa März 08, 2008 1:28 pm

Hallo Björn

Acetylcystein neben seiner Eigenschaft als Thiol-Antioxidans ist ein Gltathionlieferant.Es liefert den Zellen und dem Blut,das antioxidative Tripeptid Glutathion.Glutathion ist ein menschlicher Hauptantioxidans,und besitzt die Eigenschaft Zellen vor dem Tod zu schützen.Man kann davon ausgehen,das es im Rahmen einer AGA(oder anderen degenerativen Haarerkrankung),im Zuge der hormonell oder Stress...multifaktoriell bedingten Kausale bei AGA,zu einem Glutathiondefizit(Mangel) im Haarfollikel kommt.Im Rahmen der Haaralterung nimmt das Glutathion im Haarfollikel nachweislich ab.Das wurde so auch in Studien nachgewiesen.AGA z.b ist nichts weiter als beschleunigte Haaralterung.M.e ist Glutathion das hauptsächliche Problem bei z.b AGA .Glutathion verhindert die zerstörerische Wirkung des sicher identifizierten z.b DHT nachgeschalteten Entzündungsbotenstoffes TGF-beta.Tgf-beta "frisst" das zelluläre Glutathion auf.Haben die Zellen wieder genug Glutathion,kann TGF-beta nicht mehr schädlich wirken.Allerdings sollte das Glutathion-Depot mit Acetylcystein(NAC),nur unter zusätzlicher Anti-Stressoren Behandlung wieder aufgebaut werden.Anti-Stressoren Behandlung bedeutet z.b DHT Wegnahme und Stressabbau.Unter diesen günstigen Bedinungen,kann sich das Glutathion ungehindert im Haarfollikel anreichern,und so gegen Zelltod und Fibrose des Kopfhaut- Bindegewebes wirken

Acetylcystein wirkt aber nebenher auch noch über andere Mechanismen günstig gegen andere haarschädigenden Einflüsse.Z.b über Hemmung des Entzündungsproteins nf-kb.


Bei deinem Link handelt es sich um eine Patentschrift.Hier wird die topische Acetylcystein Behandlung angesprochen.Ob das so wirkt,ist nicht sicher.Tatsächlich wirkt es oral gegeben im Rahmen vieler Erkrankungen die ebenso auf TGF-beta induzierten Schäden beruhen.Tatsächlich stehen diese Erkrankungen teilweise mit dem neu entdeckten AGA Gen TERC in Verbindung.Bzw Mutationen in diesem Gen sind z.b mit für die eher mannspezifische idiopathische Lungenfibrose verantwortlich.



viele Grüsse

Tino
avatar
tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Acetylcystein?

Beitrag  Björn am Sa März 08, 2008 3:35 pm

Danke Tino!


Also so wie ich dich verstanden habe, schützt Acetylcystein in Kombination mit Propecia, über dieses Glutathion den Haarfollikel vor dem Verfall bei AGA,ist gut für Neuwuchs,und macht das Haar auch kräftiger.Wenn ich mich recht erinnere hast du immer geschrieben das man 1800 mg bis 2 Gramm am Tag nehmen soll.Ist das immer noch aktuell?Und wie verträgt sich das ganze eigentlich mit Minoxidil?



Gruß

Björn
avatar
Björn

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 08.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

ich hab noch was vergessen

Beitrag  Björn am Sa März 08, 2008 3:40 pm

Ist eigentlich sonst noch jemand der Meinung das Acetylcystein gegen AGA hilft?Irgend ein bekannter Haarexperte villeicht?






Gruß
Björn
avatar
Björn

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 08.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Acetylcystein?

Beitrag  Gabi Strohhügel am Sa März 08, 2008 3:47 pm

Ist eigentlich sonst noch jemand der Meinung das Acetylcystein gegen AGA hilft?Irgend ein bekannter Haarexperte villeicht?


Das würde mich allerdings auch mal interessieren.



LG
Gabi
avatar
Gabi Strohhügel

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 08.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

an @Björn und @Gabi Strohhügel

Beitrag  tino am Sa März 08, 2008 5:35 pm

Hallo ihr beiden


Es ist tatsächlich so,das Dosen ab 1800 mg NAC in sämtlichen Studien,einen systemischen antioxitativen und Glutathion-bezogenen und auch einen gewünschten therapeutischen Effekt zeigten.Bei PCO-S z.b gab man sogar vereinzelnd 3 Gramm mit Erfolg.Eine Dosis von 1800 mg tgl,sollte zumindest in der Regenerationsphase....also ab Behandlungsbeginn über 3-4 Monate zusätzlich zu z.b Finasterid genommen werden.Ich selbst mache das auch mit Erfolg.Danach kann man ja auf 100-1200 mg tgl als Erhaltungsdosis runtergehen.

Die Haarexpertin Frau Dr Garcia Bartels vom Berliner Charitee sagte mir mal das es tatsächlich Untersuchungen gibt,die bestätigen das Acetylcystein und Eiweiss,das Haarwachstum günstig unterstützend beeinflussen.


Minoxidil verbessert die Aufnahme des Acetylcystein im Haarfollikel.Allerdings sollte NAC immer zusammen mit einem Vitamin B Komplex,Vitamin C,und Gelactat genommen werden.Am besten natürlich noch zusätzlich Proteindrinks und eine Aminoampulle.


viele Grüsse

Tino
avatar
tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke @Tino!

Beitrag  Gabi Strohhügel am So März 09, 2008 5:10 pm

Danke für die Hilfe!




Grüsse Gabi
avatar
Gabi Strohhügel

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 08.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Acetylcystein?

Beitrag  Schafrani am Mo Mai 12, 2008 6:22 pm

tino schrieb:
Minoxidil verbessert die Aufnahme des Acetylcystein im Haarfollikel.Allerdings sollte NAC immer zusammen mit einem Vitamin B Komplex,Vitamin C,und Gelactat genommen werden.

Was ist denn Gelactat?
Hab gegooogelt, aber nur 2 Einträge gefunden, einer war dieser hier....
Und zusammen...bedeutet mit der gleichen Mahlzeit...oder auch eins morgens, eins abends...eins montags, eins dienstags....?
Ich verteile die NEM'S gerne, sonst wird's irgendwann zu viel, bin etwas empfindlich.
LG, Schafrani

Schafrani

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 18.04.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Acetylcystein?

Beitrag  tino am Mo Mai 12, 2008 10:18 pm

Hallo Schafrani

Gelactat ist ein Gelatinehaltiges Hilfsmittel zur Unterstützung des Haarwuchses.Ich denke jede Apotheke hat es,bzw kann es bestellen.Ich würde drei mal tgl (1-1-1),die doppelte empfohlene Tagesdosis einnehmen.

Gelatine wirkt studienbelegt kombiniert auch gegen HA.Warum weiss ich noch nicht genauer.


viele grüsse

Tino
avatar
tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Acetylcystein?

Beitrag  Schafrani am Mi Mai 14, 2008 12:06 pm

Danke, tino Smile

Schafrani

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 18.04.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Acetylcystein?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten