finasterid-in welcher dosierung?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  audrey am Sa Okt 24, 2009 10:57 am

hallo!

kennt sich jemand mit der finasterid-dosierung bei frauen aus?
ich habe gelesen, dass 2,5mg gut helfen aber 5mg die besseren erfolge gebracht hat.. weiß aber nicht ob das für den körper ein bißchen viel des guten ist.
kann man gleich die volle dosis nehmen oder ist einschleichen besser?
ich wollte mit 1mg anfangen und dann nach und nach steigern..
wie verträgt sich das ganze eigentlich mit der pille (bella hexal)?

würd mich freuen, wenn jemand was dazu sagen kann..
danke !

liebe grüße
audrey cat

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  wuschel am Sa Okt 24, 2009 9:52 pm

Hallo Audrey-

ich habe Finasterid 2 Monate genommen. Ich habe es dann abgesetzt, da ich mich schlapp und unwohl gefühlt habe. Das lag aber evtl. auch daran, dass ich gleichzeitig Spironolaton genommen habe und beruflich gestresst war. Die Mischung war vielleicht nicht so das richtige.
Ich denke Du solltest nicht mit mehr als 2,5 mg starten, es langsam anzugehen ist sicherlich kein Fehler. Evtl. kannst Du dann später steigern. Vielleicht kann Tino Dir auch noch einen Tip dazu geben. Was meint denn dein Arzt dazu?

LG Wuschel

wuschel

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 09.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  audrey am Sa Okt 24, 2009 10:17 pm

hallo wuschel!

lieb dass du schreibst..

meine ärztin sagt bis jetzt noch garnichts dazu.. sie wollte es mir nicht verschreiben. sie würde es sich erst überlegen wenn ich ihr studien bringe..die hab ich ja leider nicht.
also hab ich es über einen freund besorgen lassen.
ich hätt meine werte bestimmt vorher mal überprüfen lassen sollen.. hab aber trotzdem schon mal 1mg genommen.. ich hoffe nur dass ich damit jetzt nicht totalen mist baue..

wie sieht es denn bei dir aus? hat sich der ha gebessert?

liebe grüße
audrey

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  wuschel am So Okt 25, 2009 9:36 pm

Hallo Audrey,

Tino hatte mir mal Infos/Studien zu Finasterid geschickt. Die kann ich dir weiterleiten, wenn Du willst. Schick mir einfach eine e-mail adresse per PM. Ich bin allerdings ab morgen einige Tage nicht online, aber gegen Ende der nächsten Woche kann ich dir das mailen. Ich habe auch noch eine unangetastete Packung Finasterid, die ich dir gerne schicke wenn Du wieder Bedarf hast.

Bei mir hat sich der Haarausfall nicht gebessert in letzter Zeit. Ich nehme jetzt wieder die Pille und warte mal ab ob sich was tut. Ansonsten werde ich meinen Arzt bitten mir Eiseninfusionen zu geben, da ich sehr niedrige Ferritinwerte habe. Vielleicht bring das auch was.

Alles Gute und liebe Grüße
Wuschel

wuschel

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 09.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  tino am So Okt 25, 2009 10:34 pm

wuschel schrieb:Hallo Audrey-

ich habe Finasterid 2 Monate genommen. Ich habe es dann abgesetzt, da ich mich schlapp und unwohl gefühlt habe. Das lag aber evtl. auch daran, dass ich gleichzeitig Spironolaton genommen habe und beruflich gestresst war. Die Mischung war vielleicht nicht so das richtige.
Ich denke Du solltest nicht mit mehr als 2,5 mg starten, es langsam anzugehen ist sicherlich kein Fehler. Evtl. kannst Du dann später steigern. Vielleicht kann Tino Dir auch noch einen Tip dazu geben. Was meint denn dein Arzt dazu?

LG Wuschel


Hi

Ich denke Du solltest nicht mit mehr als 2,5 mg starten, es langsam anzugehen ist sicherlich kein Fehler. Evtl. kannst Du dann später steigern

Ich schliesse mich dir an Wuschel.Denke auch das es so auch für Audrey der beste Weg ist.


Es würde mich freuen wenn du ihr die Studien schickst.


grüsse

Tino

tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  audrey am So Okt 25, 2009 11:46 pm

wuschel schrieb:Hallo Audrey,

Tino hatte mir mal Infos/Studien zu Finasterid geschickt. Die kann ich dir weiterleiten, wenn Du willst. Schick mir einfach eine e-mail adresse per PM. Ich bin allerdings ab morgen einige Tage nicht online, aber gegen Ende der nächsten Woche kann ich dir das mailen. Ich habe auch noch eine unangetastete Packung Finasterid, die ich dir gerne schicke wenn Du wieder Bedarf hast.

Bei mir hat sich der Haarausfall nicht gebessert in letzter Zeit. Ich nehme jetzt wieder die Pille und warte mal ab ob sich was tut. Ansonsten werde ich meinen Arzt bitten mir Eiseninfusionen zu geben, da ich sehr niedrige Ferritinwerte habe. Vielleicht bring das auch was.

Alles Gute und liebe Grüße
Wuschel

danke liebe wuschel!

da würd ich mich natürlich sehr freuen.. Very Happy ich schick dir meine e-mail-adresse.
kann man das zeug auch ohne rezept online kaufen? das ging doch glaub ich, oder?
ich würde dir natürlich auch deine packung abkaufen, damit du sie los bist.. Smile

liebe grüße und vielen dank nochmal
audrey

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  Lara am Di Dez 29, 2009 4:14 pm

hallo!
da bin ich auch mal wieder! Smile
ich nehme jetzt seit einem halben jahr finasterid (2,5mg/tag) kombiniert mit 1mg estradoil pro tag (ausserdem noch l-thyrox + selen wegen meiner sd und ab und an zink und eisen, damit ich nicht wieder einen mangel bekomme).
bisher kann ich nur positives berichten:
ich habe leichten neuwuchs in den ghe und am haaransatz (vielleicht auch am restlichen kopf, aber das kann ich nicht sehen) und mein haarausfall ist gut geworden. ich weiß nicht, ob er komplett weg ist, aber deutlich weniger.
meine haut ist auch besser geworden (hatte nach dem absetzen der pille mit akne zu kämpfen) allerdings nicht so gut, wie unter der pille. allerdings ist das ein kompromiss, mit dem ich leben kann.

viele grüße,
lara

Lara

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 04.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  tino am Fr Jan 01, 2010 9:27 pm

Hi Lara

ich habe leichten neuwuchs in den ghe und am haaransatz (vielleicht auch am restlichen kopf, aber das kann ich nicht sehen) und mein haarausfall ist gut geworden. ich weiß nicht, ob er komplett weg ist, aber deutlich weniger.
meine haut ist auch besser geworden

Oh das freut mich Smile

Ja das freut mich wirklich.....für dich,und auch für andere Finasterid Anwenderinnen,die ein mutmachendes Beispiel finden werden.


viele Erfolg weiterhinn und viele liebe Grüsse

Tino

tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

freut mich auch!!

Beitrag  gretchen am Mo Jan 11, 2010 5:24 pm

hallo lara,
ja, das macht echt hoffnung! mein finasterid ist gerade unterwegs ud ich habe acuh vor, 2,5mg am tag zu nehmen. schön, zu lesen, dass deine haut sogar besser wurde!
bin sehr gespannt und hoffe, du berichtest uns weiter!
darf ich fragen, wie ausgeprägt dein haarausfall schon war bzw wie lange und in welchem umfang er bestand?
ich wünsche dir von herzen, dass du damit eine lösung auf dauer gefunden hast!!!
liebe grüße, gretchen

gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  Lara am Fr Jan 22, 2010 12:46 am

Danke Gretchen, lieb von dir :-)
Hast du schon angefangen mit der Einnahme? Ich habe die Dosis übrigens auf Anraten meiner Frauenärztin eingeschlichen. Also zuerst mit 1,25mg...

Hm, das ist gar nicht so einfach. Ich bin mittlerweile sicher, dass der HA schon lange bestand, bevor mir das Problem bewusst wurde. Aber ich hatte ursprünglich recht viele und dicke Haare, so dass es erstmal gar nicht aufgefallen ist und ich habe auch einfach nicht darauf geachtet...Irgendwie muss man wohl erst sensibilisiert dafür werden.
Wirklich angegangen bin ich die Sache vor ca 3,5 Jahren bei diversen Ärzten und mit verschiedensten Maßnahmen. Ich kann daher nicht so genau sagen, in welchem Umfang der HA zuletzt vor der Fin-Einnahme bestand, da ich davor zuerst einen dicken Schub durchs Pille absetzten hatte und dann nochmal durch die zeitweise Einnahme von Kortison. Mein Oberhaar sah schon recht zottelig aus (immer noch, es dauert ja, bis die Haare wieder die Länge der anderen erreicht haben), aber wie gesagt, dem gingen auch zwei dicke Schübe und davor permanenter HA vorraus.
Ich hoffe das hilft dir. Meld dich, wenn du noch weitere Fragen hast und vor allem, wenn du ein paar Erfahrungen hast!

Viele Grüße,
Lara

Lara

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 04.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  gretchen am Fr Jan 22, 2010 10:07 am

hallo lara,
schön, dass du antwortest!! mein fin. ist leider noch immer nicht da. muss jetzt aber jeden tag ankommen, sonst muss ich mir sorgen machen Wink.

kannst du ggf schätzen, ob es weniger als 50 haare sind, die du verlierst, wenn du täglich wäschst?
ich nehme nämlich auch estradiol, allerdings viel mehr als du (z.z. 4mg + 2mg chlormadinonacetat) und damit ist mein HA zur zeit auch zurück gegangen. hoffe, es kommt nicht bald wieder ein neuer schub...UND ich hab damit kurze häärchen (0,5-2cm) am haaransatz bekommen. die hatte ich aber schon öfter und ich glaube, beim nächsten schub, sind die dann auch wieder weg Sad(.

hast du vorher auch v.a. an den seiten so dünnes haar gehabt?? da ist es bei mir am schlimmsten und ich sehe da auch wirklich kein einziges haar nachwachsen. leider.
hoffe, fin. kann da helfen. werde es dann also auch lieber einschleichen.
danke für deine hilfe!
gretchen

gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  Lara am Fr Jan 22, 2010 11:36 am

Hmm, das Haare zählen habe ich schon lange aufgegeben und ausserdem wasche ich meine Haare meist nur jeden zweiten Tag. Ich versuche mal dran zu denken, die beim nächsten Mal zu zählen. Aber es sind definitiv weniger geworden, seit ich Fin nehme, wobei mein HA direkt vor der Fin-Einnahme auch nicht mehr so dramatisch war wie früher, da ich schon vieles vorher versucht habe und teilweise wohl erfolgreich (SD-Einstellung, Nahrungsumstellung, NEM´s, Estradiol, Pille absetzen).
An den Seiten, wie meinst du das? GHE? Bei mir ist vor allem der Oberkopf betroffen, also eigentlich typisch androgenetisch bedingt, allerdings konnte kein erhöhtes DHT und Testosteron festgestellt werden.
Nachwachsen tun sie bei mir im Moment fleißig, die Haare. Das sieht zwar noch etwas komisch aus, aber da muss ich etwas Geduld haben und hoffen, dass das nicht nur kurzzeitig so ist.

Woher hast du denn eigentlich das Fin? Kann dir dein FA das nicht verschreiben unter eigener Verantwortung? Ich fühl mich schon besser, das aus ner normalen Apotheke beziehen zu können, statt irgendwo im Internet...

Viele Grüße! Smile

Lara

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 04.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  gretchen am Sa Jan 23, 2010 9:42 am

hallo,

mit "an den seiten" meine ich die bereiche zwischen ohren und oberkopf. generell fallen sie zwar überall aus, so dass es vielleicht nur besonders an den seiten auffällt...allerdings wirds dort eben langsam kritisch.

ich kenne leider keinen arzt, der es mir verschreiben würde. habe aber ne sichere quelle aus dem alopezie forum. klar hätte ichs auch lieber aus der apo Wink.

sagmal, hast du seit du fin nimmst, irgendwelche änderungen (erhöhung) bzgl. testosteron feststellen können oder wurde kein blutbild gemacht?

meines ist inzwischen angekommen, aber ich denke, ich werde, bevor ich es nehme, nen blutstatus machen lassen...nur, damit ich weiß, womit ich angefangen habe Wink.

liebe grüße, gretchen

gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  Lara am Mo Feb 08, 2010 4:06 pm

Hallo Gretchen!

Also ich hab heut morgen mal gezählt: es waren ca 60 Haare nach dem Waschen. Ich wasche alle zwei Tage und hinzu kommen natürlich noch die Haare, die ich so über die zwei Tage verteilt verliere, aber das sind zur Zeit nicht auffällig viele!

Ich habe bisher kein Blutbild oder Hormonstatus machen lassen. Also ich hatte mal nach Absetzen der Pille eins gemacht, aber seit Fin bisher keins mehr. Wäre vielleicht ne gute Idee, das mal machen zu lassen, allerdings gibt es ja bisher keinen Grund, das machen zu lassen, ausser meiner Neugier vielleicht Very Happy (aber das wird aus ärztlicher Sicht wohl nicht reichen, damit das als KAssenleistung durchgeht.
Ich möchte meiner FA auch nicht irgendwelche nicht vorhandenen Probleme vorgaukeln. Bin ja froh, dass sie mir das verschreibt und wenn sie denkt, ich hätte möglicherweise deshalb Probleme tut sie das vielleicht nicht mehr...

An Seiten ist mir kein übermäßiger HA aufgefallen. Bei mir war das Problem mehr der Oberkopf.

Hast du schon dein Blutbild? Und hast du mit der Einnahme schon begonnen?

viele grüße,
Lara

Lara

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 04.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  gretchen am Mo Feb 08, 2010 4:41 pm

hallo lara,

oh, das sind echt schön wenig haare...*neidischbin* bei mir schwankts täglich momentan zwischen 80 und 100...aber wenn das so bliebe, wäre es mir lieber als phasenweise wieder 250....ich wasche sie täglich.

oh doch, ich denke, einmal pro halbjahr oder sogar quartal bekommst du durchaus auch aus neugierde ("checkup") so ein blutbild gemacht. ich denke, die fin-einnahme sollte auch ohne beschwerden grund genug sein.

ich nehme fin jetzt seit genau gestern abend Wink) hab die erste halbe proscar geschluckt. ich hoffe sehr, es hilft mir auch ein wenig....gerade weils bei mir eher die seiten sind....

könnte echt sein, dass es einfach ein aromatase-mangel ist wie umbreit schreibt...androstendion-rückstau in den nebennieren durch jahrelange pilleneinnahme. er meint, ich solle 0,5mg dexamonozon täglich nehmen...für ein paar wochen.

spricht was dagegen, das zusätzlich zu machen, falls ich es verschrieben bekäme?

weiß das jemand?

liebe grüße, gretchen

gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  Pablo1 am Sa Feb 13, 2010 1:58 am

mädels, ihr könnt auch erst mal weniger nehmen. studien nach sollen 0,5 mg den gleichen effekt haben wie 5mg, aber das glaub ich auch nicht richtig. männer nehmen normal 1mg, eventuell mit ner hohen dosis starten bis erfolg da ist und dann langsam runterdosieren zum erhalten des status.

Pablo1

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  Lara am Mo Feb 15, 2010 8:58 pm

Pablo1 schrieb:mädels, ihr könnt auch erst mal weniger nehmen. studien nach sollen 0,5 mg den gleichen effekt haben wie 5mg, aber das glaub ich auch nicht richtig. männer nehmen normal 1mg, eventuell mit ner hohen dosis starten bis erfolg da ist und dann langsam runterdosieren zum erhalten des status.

Also ich nehm bisher 2,5mg.
Kann mir das aber eher nicht vorstellen (zumindest bezüglich der Frauen). In den Studien, die bisher an Frauen durchgeführt wurden (und die ich kenne...), gab es nur bei einer Einnahme von mindestens 2,5mg Verbesserungen.

Woher hast du denn die Info? Wäre ja an sich schön!

Lara

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 04.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  Pablo1 am Mi Feb 17, 2010 3:45 am

hallo, gibt ne menge studien dazu aber ob die stimmen ist die andere sache. hier mal ein paar links, aber meine ehrliche meinung ist das mehr fin auch mehr bringt.

http://www.physics.upenn.edu/facultyinfo/frankel/papers/propeciafda2/index.html

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15319158?dopt=Abstract


ich nehme selber 7 mg fin am tag und werde eventuell noch weiter hoch gehen, je nachdem wie mein status sich verändert.

Pablo1

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  Kernspinner am Mi Jul 13, 2011 6:01 pm

Ich will ja niemandem von seinem Seelenheil abbringen, aber Finasterid ist für Frauen kontraindiziert und kann in der Schwangerschaft sogar heftige Fehlbildungen auslösen. Nicht einmal Blutspenden darf man als Finasterid-Belasteter.

http://www.mixed-zone.de/html/finasterid.html

Selbst bei Männern ist das Zeug mit Vorsicht zu genießen, weil es die Gefahr von Prostatakrebs erhöht. Ich würde daher speziell den Damen von der Einnahme abraten.

Wollt´s nur mal gesagt haben. ;-)


Kernspinner

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 13.07.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  Arnd4543 am So Mai 06, 2012 8:14 am

Finasterid - http://pill24.org Ich habe die Bestellung erhalten und es war zeitlich und die Pillen wirken prima.

Arnd4543

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 06.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: finasterid-in welcher dosierung?

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 3:09 pm


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten