bitte um hilfe...

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

bitte um hilfe...

Beitrag  audrey am So Okt 11, 2009 2:04 pm

hallo!

bin neu hier und gerade ziemlich am verzweifeln..

habe seit vielen jahren haarausfall (mit augenbrauen und wimpern) welcher sich dazu in den letzten zwei jahren massiv verschlimmert hat..langsam siehts nicht mehr schön aus..
ich nehme seit 10 jahren diane/bella hexal und da der ha ja damit zu tun haben kann würde ich gerne auf eine biogene pille umsteigen..
hat da jemand erfahrung?
noch dazu kommt hashimoto, was aber bis jetzt nur schlecht bis garnicht behandelt wurde..
nehme zur zeit l-thyrox 100.. fühle mich aber nicht sehr gut mit der dosis und habe angst dass dadurch der ha noch schlimmer wurde..
möchte demnächst sämtliche werte mal checken lassen und wollte fragen, ob mir jemand sagen kann welche werte ich alle bestimmen lassen sollte.

würde mich riesig freuen, wenn mir jemand helfen könnte!

danke und liebe grüße audrey

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe...

Beitrag  gretchen am Mi Okt 14, 2009 2:49 pm

hallo audrey,

ich kann dich verstehen. bin auch jeden tag (!) am heulen und durchdrehen....
ich selbst hab seit 2 jahren haarausfall. v.a. im stirn/ghe bereich sind sie verdammt dünn!!! hashimoto, allerdings mit mittlerweile "toter" schilddrüse hab ich ebenfalls und T4 nehm ich auch. genauer 138µg T4 + 10µg T3. in phasen der steigerung habe ich HA schübe gehabt. das haben wohl alle (siehe hashimoto-foren im netz). deshalb sehr langsam steigern!
du meinst die biogene pille nach dr. umbreit? ich nahm vor 6 monaten die schwächere variante dieser pille und habe innerhalb von drei monaten versucht die dosis zu reduzieren und meinen körper erstmal hormonfrei zu bekommen, was nciht funktioniert hat, weil der HA dadurch extrem schlimm wurde (aktuell >200 haare/ tag beim täglichen waschen). hätte ich es bloß bei der normalen dosis belassen, denn damit hat sich der HA gebessert. war am schluss bei rund 70/ tag...und hatte auch direkt von der diane35 auf die biogene pille gewechselt.

versuch so viele werte wie möglich bestimmen zu lassen. schilddrüse (freie hormone!), nebennieren hromone und geschlechtshormone.
ich hoffe, es schreibt noch ein fachmann was zu deiner frage...ich bin da leider auch nur laie..
vielleicht hast du dich ja auch schon ein bißchen hier durchs forum gelesen!

ich wünsch dir ganz viel glück!!
alles liebe, gretchen
avatar
gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

re: bitte um hilfe

Beitrag  audrey am Mi Okt 14, 2009 8:35 pm

hallo gretchen!

vielen, vielen dank für deine antwort! freu mich sehr darüber!
man fühlt sich doch immer ein bißchen allein mit dem thema..

bei mir siehts auf dem kopf auch grad ganz schön übel aus.. die haare sind schon dünn, aber gerade kann ich sie mir echt in strähnen vom kopf ziehen..
werde nachts immer wach und habe panikattacken..
das schlimme ist ja dass du nicht weißt wie lang das noch so weitergeht und ob es überhaupt aufhört..


hat dir dein frauenarzt die biogene pille sofort verschrieben oder mußtest du betteln?
die halten einen ja doch immer für blöde.. unangenehmer patient halt..
möchte auch versuchen sie dazu zu überreden mir finasterid zu verschreiben..
ich denke das wird bei mir dann mit heulkrämpfen enden, weil ich im endeffekt immer nicht den arsch in der hose habe und mich unterbuttern lasse von den ärzten..

ich stell dir hier total viele fragen.. hoffe du bis nicht genervt..
wie heißt denn dein schilddrüsenmedikament? hattest du immer das gleiche? oder auch mal zwischen den marken gewechselt? ( bei manchen steht ha als nebenwirkung drin und bei manchen nicht)

würde mich freuen, wenn wir uns ein bißchen austauschen könnten, da ich einige parallelen zwischen uns sehe..
natürlich nur wenn du magst..

liebe grüße

die anstrengende audrey

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe...

Beitrag  gretchen am Do Okt 15, 2009 10:51 am

hallo audrey,
ja, ich weiß was du meinst, aber hier haben wir alle das problem und so wird es wenigstens in den eigenen vier wänden erträglichER.

das mit dem nächtlichen wach werden kenn ich auch. man kann sich garnicht mehr ausruhen und die ungewissheit macht einen noch kränker...dabei wäre es sicher besser alles vergessen zu können. tja..Sad

aus welcher gegend kommst du denn?
ich hatte mir die seite von umbreit ausgedruckt, argumente hat man ja im kopf und bin zu einer für mich neuen ärztin (mein alter war ja der idiot, der mir den HA wahrscheinlich erst beschehrt hat durch valette, implanon, androcur und diane in folge und meine eigee östrogenproduktion fast schon systematisch dezimiert hat....). die erste frauenärztin hat mir dann estrifam und chlormadinonacetat auf privatrezept aufgeschrieben, die jetzige macht mir ein kassenrezept und bei der bleibe ich auch. aber so richtig ahung haben die leider auch nicht. sie stimmen aber zu, dass das wohl ein guter ansatz wäre Wink. *aha*

umbreit hat mir dexamethason vorgeschlagen. weiß auch nicht, ob ich das machen soll...oder doch mal finasterid? hast du da von guten erfahrungen gehört?
wegen dem heulen mach dich bitte nicht verrückt. wir sind jetzt eben echt dünnhäutig!!! sollen das andere mal jahrelang mitmachen!!!! haare sind eben selbstvertrauen!!!
anfangs hab ich schon geheult, wen der arzt gefragt hat "und was führt sie zu mir?" *tja* toll ist das nicht, aber es hat den vorteil, dass einem dan wenigstens etwas geglaubt wird. wobei das generell schwer ist solnge man keine größeren lücken aufm kopf vorweisen kann.
lass dich also bitte nicht uterbuttern!! DU hast das problem und er ist dafür da, dir zu helfen!! wenns einer ist, der noch anzweifelt, obs echt ein problem gibt, dann geh zu nem anderen. und notfalls, versuch deine analysen selbst zu zahlen. sei jederzeit aufgeklärt und nimm deine befunde mit, ggf tabellarisch als übersicht. dann nimmt man dich ernst.

nein, das nervt nicht. ich versteh das echt gut! klar können wir uns austauschen.
ich glaub, ich hab hier irgendwo im forum meine "krankengeschichte" ziemlich komplett aufgedröselt....ich such das mal und schicke es dir.
im moment versuche ich, meinen TSH aus dem supprimierten bereich wieder in richtung 1-2 zu heben...aber ich tippe dennoch eher auf die geschlechtshormone.
wenns bei dir allerdings auch augen und wimpern betrifft, würde ich nochmal sehr genau auf die schilddrüse schauen. kennst du deine werte?? wenn ja, poste sie mal hier in diesem forum: http://www.ht-mb.de/forum/index.php
die haben schon sehr viel ahnung und acuh dort versteht man dich mit diesen problemen...

gerade heute morgen war ich beim endokrinologen zur blutentnahme. bin gespaannt, wies aussieht.

alles liebe,
gretchen
avatar
gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

bisheriges....

Beitrag  gretchen am Do Okt 15, 2009 10:58 am

hallo audrey,
schau, hier ist mein erster eintrag in diesem forum:

http://haarausfallhilfe.forumieren.de/androgenetischer-androgener-multifaktorieller-haarausfall-der-frau-f5/haarausfall-seit-15-monaten-schlimmer-werdend-t72.htm

das war im april.

liebe grüße,
gretchen
avatar
gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1000 dank!

Beitrag  audrey am Do Okt 15, 2009 10:35 pm

hallo gretchen!

danke dir! du machst einem echt mut!

ja, vergessen wäre schön..
es nervt schon, dass sich immer alles nur um das eine dreht..

ich komme aus thüringen.. und du?
das problem hier ist dass du nicht einfach deine frauenärztin wechseln kannst weil alle ausgebucht sind und keine neuen patienten mehr annehmen..
also bleibst du bei der bei der du bist..

wegen finasterid.. viel habe ich nicht gehört.. hab halt gelesen, dass es bei manchen frauen ganz gut angeschlagen hat (soll auch bei hirsutismus helfen können..hab ich auch ganz leicht)
ich seh finasterid gerade als kleinen rettungsanker.. das ist natürlich total naiv, aber in meiner momentanen verfassung greife ich nach jedem strohhalm..
ich weiß halt nur nicht ob sie es mir verschreiben wird.
weißt du vielleicht von einer studie oder irgendetwas was man vorlegen kann?

von dexamethason habe ich keine ahnung. soll das gut helfen? welche nebenwirkungen hat es denn? weißt du das?

ich habe leider keine aktuellen schilddrüsenwerte. hab den termin leider erst in einem monat. meine alten werte rückt der endokrinologe bis jetzt nicht raus. ich weiß nur mein tsh lag mal bei 12,32. ich nehm ja gerade l-thyrox100.. habe aber das gefühl dass das zu viel ist. habe immer herzklopfen und bin total unruhig. was natürlich auch an büschelweisem haarausfall liegen kann.
hoffe nur die haare kommen wieder.. auch wenn ich mir da keine hoffnungen mache.

nochmal zur biogenen pille..wußte deine ärztin mit dem ausdruck was anzufangen? mußtest du sie überreden dir das zu verschreiben?

schon wieder fragen über fragen..

ich wünsch dir erstmal einen ganz schönen abend und die tollsten werte auf der welt!!!

liebe grüße
audrey

p.s. krauseminze soll auch antiandrogen wirken. hast du davon schon gehört? weiß halt nicht ob wirklich was dran ist.

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe...

Beitrag  gretchen am Do Okt 15, 2009 11:31 pm

huhu,
freut mich, wenn ich dich bissl aufpeppeln konnte! Smile

ich komm aus mannheim.

was sagt denn deine frauenärztin?? ist sie gegen die biogene pille? also DARAN darf ja nun echt nicht scheitern!!!!! dann musst du eben weiter fahren...alle 3 monate wäre das doch ok!

hm...klingt, als würde mir fin. ggf auch helfen Wink....wegen studien und generell zum fachwissen hier immer gerne an "tino" wenden! er war jetzt lange nicht da und ist deshalb bei dir sicher noch nicht zum antworten gekommen, aber ich glaube sogar, er hat hier schon fin-studien verlinkt....ggf mal in der suchfunktion schauen. (muss ich auch mal machen, komm nur momentan nicht richtig dazu...).

naja, dexa ist quasi cortison meine ich....sollen zwar nur sehr niedrige dosen sein, aber manche werden davon dicker, aufgeschwemmt eben....aber du siehst, ich hab da auch nur sehr wages wissen drüber. hab schon hier gepostet deshalb, aber kam noch nichts Sad.

ich verliere auch die hoffnung, wennich sehe, das nur fussel nachwachsen Sad((....denke irgendwie, die wurzeln sind völlig verkümmert.

bist du denn von 0 auf 100µg??? ohne langsame steigerung??? das könnte deine symptome (HA und herzklopfen, unruhe) erklären. man muss den körper langsam an das T4 gewöhnen, weil er ja bisher fast nichts davon hatte! und: hormonschwankungen schäden haarwurzeln heißt es im hashi-forum.

nein, meine ärztin wusste nichts mit dem ausdruck anzufangen. netterweise hat sie aber so getan als würde sie sich das durchlesen. Wink UND als wäre es ein guter ansatz. deshalb hat sies dann auch verschrieben.
zwei weitere ärztinnen haben sichs aber angesehen und befürwortet. trotzdem aber zu bedenken gegeben, dass da keine belegdaten dabei sind. womit sie natürlich völlig recht haben.

darf ich mal fragen, wie alt du bist?? ich bin 31.

krauseminze? hm...bin nicht so überzeugt von pflanzensachen....denke, WENN sie hormonartig wirken, sind sie nciht so potent wie die echten hormone und wenn man KEINE hormone nehmen will, darf man auch sowas nicht nehmen (z.b. yamswurzel statt progesteron) denn sonst greift man eben mit pflanzlichen wirkstoffen in den hormonhaushalt ein...aber das muss wohl jeder selbst wissen.
ich meine, den asiatinnen hilft ihre soja und somit phytoöstrogenhaltige nahrung offenbar gegen wechseljahrsbeschwerden bzw, die treten da garnicht erst so auf wie hier, aber ob diese ernährung deshalb auch bei größeren sachen wie HA und sowas hilft? das glaub ich nicht so sehr.

danke für deinen lieben wunsch Smile ja....die wünsch ich uns beiden!!! hätten wir bestimmt verdient Wink)

gute nacht, gretchen
avatar
gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

ich dreh bald durch...

Beitrag  audrey am Fr Okt 16, 2009 1:42 pm

hallo liebes gretchen!

war vorhin bei meiner frauenärztin. ich hab ihr den ausdruck über die hautpille vorgelegt und sie hat mal drüber geschaut.
verschrieben hat sie mir die pille nicht.. will sich erstmal damit auseinandersetzen.
auch kein finasterid.. sagt, sie würde sich damit aufs glatteis begeben.
ach ja, blut hat sie mir auch nicht abgenommen, obwohl ich echt gebettelt hab.
sie ist der meinung, ich müßte erstmal die hormone 2 monate absetzen, dann könnten wir ´nen bluttest machen.
jetzt hab ich einen termin in zwei wochen (sie ist jetzt erstmal im urlaub) dann sehen wir weiter sagt sie.

ich krieg die krise...

du, sag mal.. wegen schilddrüse nochmal.. ich fühl mich doch so überdosiert.. bin total überdreht. würde gern die dosis etwas runtersetzen. sollte ich lieber nicht machen, oder?
hab halt nur schiß noch einen monat mit ´ner überdosierung rum zu laufen..kostet mich ja noch mehr haare.

so viel erstmal dazu..

liebes gretchen.. ich wünsche dir ein wunderschönes wochenende.

audrey

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe...

Beitrag  gretchen am Fr Okt 16, 2009 2:59 pm

hallo audrey,

na da scheinst du ja ne ganz gewissenhafte und vorsichtige ärztin erwischt zu haben ;(...bist du sicher, dass du nicht doch wechseln möchtest? wenn auch weiter weg?

ich versteh sehr gut, wie du dich jetzt fühlst, das hab ich auch oft....du meinst, die zeit rennt dir davon und willst irgendwas unternehmen...dennoch: jetzt dein T4 runterzusetzen fänge ich zu riskant. 1. gerätst du dann evtl total ins schlingern (ich bin mal innerhalb EINER woche von TSH 0,02 auf 13,5 gestiegen, weil der hausarzt meine "lassen sies mal 4 tage ganz weg"...das war rel. am anfang meiner HA-geschichte und nur eine weitere VERMEIDBARE hormonelle schwankung, die den haare ganz sicher geschadet hat) und 2. könntest du deine tablette nicht so teilen, dass du eine einigermaßen konstate dosisreduktion hinkriegt...
kannst du nicht beim hausarzt einen termin machen? in einem monat ist der beim endo, gell?...manchmal kann man doch auch anrufen und sagen, dass man nur zur blutentnahme kommen möchte und das ergebnis dann per tel. besprechen (und dann ein neues rezept abholen)...frag eifach mal nach, sag, dass es dir so geht und du zittrig bist ud angst hast!!!! die müssen dann was machen!

dir auch ein schönes we!
viele grüße, gretchen
avatar
gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe...

Beitrag  audrey am Fr Okt 16, 2009 3:15 pm

liebes gretchen,

du bist ein engel! hast recht, ich verursache jetzt keine schwankungen..

ich bleib jetzt einfach bis montag bei der dosis und ruf gleich früh beim arzt an, lasse mein blut abnehmen und wenn ich die ergebnisse hab ruf ich den endo an und frag ihn was ich machen soll.
ganz lieben dank dir!
ich flieg nachher erstmal nach london.

melde mich am montag nochmal, ja?

die allerliebsten grüße
audrey

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe...

Beitrag  tino am So Okt 18, 2009 12:54 am

audrey schrieb:hallo gretchen!

danke dir! du machst einem echt mut!

ja, vergessen wäre schön..
es nervt schon, dass sich immer alles nur um das eine dreht..

ich komme aus thüringen.. und du?
das problem hier ist dass du nicht einfach deine frauenärztin wechseln kannst weil alle ausgebucht sind und keine neuen patienten mehr annehmen..
also bleibst du bei der bei der du bist..

wegen finasterid.. viel habe ich nicht gehört.. hab halt gelesen, dass es bei manchen frauen ganz gut angeschlagen hat (soll auch bei hirsutismus helfen können..hab ich auch ganz leicht)
ich seh finasterid gerade als kleinen rettungsanker.. das ist natürlich total naiv, aber in meiner momentanen verfassung greife ich nach jedem strohhalm..
ich weiß halt nur nicht ob sie es mir verschreiben wird.
weißt du vielleicht von einer studie oder irgendetwas was man vorlegen kann?

von dexamethason habe ich keine ahnung. soll das gut helfen? welche nebenwirkungen hat es denn? weißt du das?

ich habe leider keine aktuellen schilddrüsenwerte. hab den termin leider erst in einem monat. meine alten werte rückt der endokrinologe bis jetzt nicht raus. ich weiß nur mein tsh lag mal bei 12,32. ich nehm ja gerade l-thyrox100.. habe aber das gefühl dass das zu viel ist. habe immer herzklopfen und bin total unruhig. was natürlich auch an büschelweisem haarausfall liegen kann.
hoffe nur die haare kommen wieder.. auch wenn ich mir da keine hoffnungen mache.

nochmal zur biogenen pille..wußte deine ärztin mit dem ausdruck was anzufangen? mußtest du sie überreden dir das zu verschreiben?

schon wieder fragen über fragen..

ich wünsch dir erstmal einen ganz schönen abend und die tollsten werte auf der welt!!!

liebe grüße
audrey

p.s. krauseminze soll auch antiandrogen wirken. hast du davon schon gehört? weiß halt nicht ob wirklich was dran ist.


Hallo Audrey

Eine Hashimoto-T kann manchmal auch zusammen mit einem PCO-S auftreten.Ausserdem kann der Autoimmunprozess den Haarfollikel soweit schwächen,das bei dementsprechender Genetik,der Ausbruch einer AGA begünstigt wird.

Ob und inwiefern Finasterid bei dir wirken könnte,....kann ich dir nicht vorhersagen.Die Datenlage insgesamt setzt sich so zusammen,das man den Schluss ziehen kann,das es bei einigen,aber nicht allen Frauen wirkt.Wohlmöglich sind Frauen mit Androgen/DHT Problemen auf enzymatischer,oder Rezeptorenebene die besseren Responder.Besteht gleichzeitig Hirsutismus,könnte dies darauf hinweisen,das du möglicherweise in die Reihen der Responder fällst?

Untersucht wurde es was Verträglichkeit und Nebenwirkungen bei Frauen betrifft,bislang relativ gut.Trotzdem sollte man hier insbesondere bei familiären Häufungen von Brustkrebs genau so vorsichtig sein wie bei z.b der Pille.


grüsse

Tino
avatar
tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe

Beitrag  audrey am Di Okt 20, 2009 1:34 am

hallo tino!

ganz, ganz vielen dank für die antwort!

wegen pcos.. ich hatte meine frauenärztin auf pcos angesprochen, woraufhin sie mich mit ultraschall untersucht hat.
blutwerte wollte sie ja nicht nehmen..
sie ist zu dem schluß gekommen, dass falls ich pcos habe dieses von der bella hexal ganz gut unterdrückt wird.. ich weiß allerdings mit diesem ausspruch nicht ganz so viel anzufangen.
wie bekomm ich jetzt raus ob ich es habe oder nicht? die blutwerte von einem anderen arzt nehmen lassen?

zu finasterid..
ich denke, der ha ist auf jeden fall androgen bedingt. jetzt natürlich noch verstärkt durch die lustigen dosisexperimente.. aber der hirsutismus spricht ja für sich.
denke daher dass finasterid bei mir durchaus wirken könnte.. bin auf jeden fall bereit es zu versuchen. wüßte sonst keinen weg mehr.
brustkrebs gibt es bei uns in der familie soweit ich weiß nicht.

ich weiß nur nicht, wie ich meine ärztin dazu kriegen soll mir das zeug zu verschreiben.
vielleicht weißt du ja einen weg?
bin echt am verzweifeln..

liebe grüße
audrey

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe

Beitrag  audrey am Di Okt 20, 2009 9:35 pm

hallo tino!

sorry, ich hab nochmal ´ne frage.. wenn haarausfall durch androgene verursacht wird, verläuft der dann immer nach diesem ludwig-muster (hieß das so?) oder kann er auch diffus verlaufen?
brennt dann die kopfhaut und tun die haarwurzeln weh?
können auch augenbrauen und wimpern betroffen sein? bei mir sind die augenbrauen sehr dünn und da wo sie eigentlich auslaufen sollten sind gar keine haare mehr.

liebe grüße

audrey

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe

Beitrag  audrey am Di Okt 20, 2009 9:41 pm

gretchen schrieb:hallo audrey,

na da scheinst du ja ne ganz gewissenhafte und vorsichtige ärztin erwischt zu haben ;(...bist du sicher, dass du nicht doch wechseln möchtest? wenn auch weiter weg?

ich versteh sehr gut, wie du dich jetzt fühlst, das hab ich auch oft....du meinst, die zeit rennt dir davon und willst irgendwas unternehmen...dennoch: jetzt dein T4 runterzusetzen fänge ich zu riskant. 1. gerätst du dann evtl total ins schlingern (ich bin mal innerhalb EINER woche von TSH 0,02 auf 13,5 gestiegen, weil der hausarzt meine "lassen sies mal 4 tage ganz weg"...das war rel. am anfang meiner HA-geschichte und nur eine weitere VERMEIDBARE hormonelle schwankung, die den haare ganz sicher geschadet hat) und 2. könntest du deine tablette nicht so teilen, dass du eine einigermaßen konstate dosisreduktion hinkriegt...
kannst du nicht beim hausarzt einen termin machen? in einem monat ist der beim endo, gell?...manchmal kann man doch auch anrufen und sagen, dass man nur zur blutentnahme kommen möchte und das ergebnis dann per tel. besprechen (und dann ein neues rezept abholen)...frag eifach mal nach, sag, dass es dir so geht und du zittrig bist ud angst hast!!!! die müssen dann was machen!

dir auch ein schönes we!
viele grüße, gretchen

hallo liebes gretchen!

bin wieder da und wollte mich kurz melden.

hoffe dir geht es gut und du hast ein schönes wochenende verbracht!

liebe grüße
audrey

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe...

Beitrag  tino am Di Okt 20, 2009 9:52 pm

audrey schrieb:hallo tino!

sorry, ich hab nochmal ´ne frage.. wenn haarausfall durch androgene verursacht wird, verläuft der dann immer nach diesem ludwig-muster (hieß das so?) oder kann er auch diffus verlaufen?
brennt dann die kopfhaut und tun die haarwurzeln weh?
können auch augenbrauen und wimpern betroffen sein? bei mir sind die augenbrauen sehr dünn und da wo sie eigentlich auslaufen sollten sind gar keine haare mehr.

liebe grüße

audrey


Hi

Ob das Ludwigmuster tatsächlich etwas,oder inwiefern es überhaupt etwas mit Androgenen zu tun hat,ist noch überhaupt nicht geklärt.Wobei es aber schon nahe liegt,das es ein Zeichen für anlagebedingte vorzeitige Haaralterung(so würde ich die weibliche AGA bezeichnen) ist.Einige Wissenschaftler fanden heraus das Ludwig Muster auch oft mit Eisenmangel korrelieren,wobei dieser dann aber als Trigger des anlagebedingten Geschehens einzuordenen ist.

Ja das kann auch diffus verlaufen,bzw auch Mischformen sind musterbezogen möglich.

Kopfhautbrennen und Haarwurzelschmerz(Trichodynie),korrelieren oft mit anlagebedingtem oder hormonellem HA.

Augenbrauen und Winpernausfall korrelieren eher nicht mit hormonellem oder anlagebedingtem HA.


viele grüsse

tino
avatar
tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe

Beitrag  audrey am Mi Okt 21, 2009 9:27 am

hallo tino!

danke dir!
ich bin echt ein ziemlicher laie auf dem gebiet..tut mir leid.

hast du vielleicht ein paar tips ob und wie ich den neuwuchs von haaren (etwas) ankurbeln kann? sie fallen mir gerade büschelweise aus und ich habe nicht das gefühl dass was nachkommt. Sad
ich habe mich zwar schon ein bißchen durchs forum gearbeitet, aber das sind dann doch so viele informationen dass ich nicht mehr weiß wo mir der kopf steht und ob es vielleicht in meinem fall auch gar keinen sinn macht das eine oder andere zu nehmen.
ich nehme bis jetzt selen200, 50mg B6, vit-b-komplex, vit. c 1000mg, zink 30mg und 15mg mangan (zink, mangan und b6 wegen kpu)
ich möchte ja auch gerne auf eine biogene pille wechseln..habe aber große angst dass das vielleicht noch mehr haarausfall auslösen kann.. ich nehme ja gerade die diane (bella hexal)
müßte ich dann erstmal mit der stärkeren hautpille anfangen oder reicht die schwächere?

ich hoffe ich nerv dich nicht mit meinem gefrage. ich bekomme es nur gerade ganz schön mit der angst zu tun..

viele liebe grüße
audre

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe

Beitrag  audrey am So Okt 25, 2009 10:20 am

hallo tino!

entschuldige bitte wenn ich dich bombardiere..

ich habe ein bißchen geforscht und bin jetzt auf dem büschelweisen haarausfall auf den grund gekommen. ich habe vor ca. einem halben jahr regaine abgesetzt (hatte damals leider noch keinen rechner, so dass ich mich vorher nicht wirklich informiert habe) hatte es aber etwas ausschleichen lassen..
nachdem was ich jetzt gelesen habe, wird mir natürlich angst und bange.. pale möchte nicht meine ganzen haare verlieren. sollte ich lieber wieder mit regaine einsteigen und es halt mein leben lang nutzen? könnte ich damit die restlichen haare retten? ( ich hatte von einer frau gelesen die nach dem absetzen von lonolox soviele haare verloren hatte, dass sie eine perücke tragen mußte. sie nahm das medikament dann wieder und die haare wuchsen nach.) und wenn, dann lieber 2% oder 5%?
ich werde mich jetzt auch beim fin auf 3 mg steigern.. 5mg soll noch bessere erfolge bringen, würde ich auch nehmen oder habe ich da starke nebenwirkungen zu erwarten? was denkst du?
vielleicht bringt ja die kombi regaine und fin auch ein bißchen neuwuchs?
habe mich durchs forum gewühlt und nehme auch noch ein paar sachen, die du empfohlen hattest.. acc, cayennepfeffer (quäl ich mir rein) und so..
würde mir auch noch isoflavone bestellen..wirkt sich das auf den hormonhaushalt aus?

schon wieder fragen, fragen, fragen...
sorry, aber ich weiß sonst nicht weiter.. trau mich nicht mehr allein an regaine ran..

danke dir tausendfach!

liebe grüße
audrey

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe...

Beitrag  tino am So Okt 25, 2009 10:56 pm

audrey schrieb:hallo tino!

entschuldige bitte wenn ich dich bombardiere..

ich habe ein bißchen geforscht und bin jetzt auf dem büschelweisen haarausfall auf den grund gekommen. ich habe vor ca. einem halben jahr regaine abgesetzt (hatte damals leider noch keinen rechner, so dass ich mich vorher nicht wirklich informiert habe) hatte es aber etwas ausschleichen lassen..
nachdem was ich jetzt gelesen habe, wird mir natürlich angst und bange.. pale möchte nicht meine ganzen haare verlieren. sollte ich lieber wieder mit regaine einsteigen und es halt mein leben lang nutzen? könnte ich damit die restlichen haare retten? ( ich hatte von einer frau gelesen die nach dem absetzen von lonolox soviele haare verloren hatte, dass sie eine perücke tragen mußte. sie nahm das medikament dann wieder und die haare wuchsen nach.) und wenn, dann lieber 2% oder 5%?
ich werde mich jetzt auch beim fin auf 3 mg steigern.. 5mg soll noch bessere erfolge bringen, würde ich auch nehmen oder habe ich da starke nebenwirkungen zu erwarten? was denkst du?
vielleicht bringt ja die kombi regaine und fin auch ein bißchen neuwuchs?
habe mich durchs forum gewühlt und nehme auch noch ein paar sachen, die du empfohlen hattest.. acc, cayennepfeffer (quäl ich mir rein) und so..
würde mir auch noch isoflavone bestellen..wirkt sich das auf den hormonhaushalt aus?

schon wieder fragen, fragen, fragen...
sorry, aber ich weiß sonst nicht weiter.. trau mich nicht mehr allein an regaine ran..

danke dir tausendfach!

liebe grüße
audrey


Hi

lonolox ist was ganz anderes...bzw du kannst die orale Form nicht so ganz mit der topischen vergleichen.Wenn ich ein Bild von deinen Haaren hätte,dann könnte ich dir e.v eher sagen ob Regaine was für dich wäre.


2,5-3 mg Finasterid anfangs....ja das halte ich für gut.Steigern kannst du immer noch.Villeicht besser erstmal 2,5 mg.Auch hier wäre ein Bild vorteilhafter für eine Dosisempfehlung.Dr Trüeb hat z.b die Dosis in seiner Studie,dem Schweregrad der Alopezie angepasst.

Isoflavone wirkt sich günstig aus.....es fördert auch die ganz wichtige IGF-1 Wirkung.Ansonsten hast du ja sicher schon gelesen was ich so alles additiv empfehle Smile


viele grüsse

Tino
avatar
tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe

Beitrag  audrey am So Okt 25, 2009 11:28 pm

hi tino!

hab leider noch kein bild.. werd dir aber mal eins nachreichen. ich versuch´s trotzdem mal zu beschreiben.
der ha ist auf jeden fall diffus, stark im vorderkopfbereich und an den seiten, also auch über den ohren, da wo ja beim ludwig-muster die haare stehren bleiben sollten, oder? es lichtet sich ziemlich gleichmäßig über den kopf..im nacken hab ich nicht so das gefühl dass sie stark ausgehen, aber sie sind dort trotzdem fast genauso dünn wie am oberkopf..seit ca. einem monat lichtet sich langsam alles, also ich finde man kann schon die kopfhaut sehen.. Crying or Very sad
bis vor ca. einem halben jahr sah auch echt alles noch ziemlich gut aus.. aber seit sie mir so stark ausfallen..büschelweise.. sie fielen schon stark aus bevor ich regaine abgesetzt hatte.. ich glaub irgendwie das kam mit meiner steigerung auf l-thyrox 100..(ich hab das gefühl habe überdosiert zu sein) kurz davor hatte ich einre zeitlang gar keinen ha..
da hatte ich nach der wäsche ca. 20 haare in der bürste..
jetzt hab ich pickel am haaransatz, die kopfhaut ist schuppig und an den ausfallenden haaren hängen kleine talgklümpchen (?)..
die kopfhaut ist vom gefühl her heiß (allerdings fühle ich im ganzen körper so eine hitze.. als ob es unter der haut leicht brennt) und tut weh, ebenso die haarwurzeln (das kam ziemlich plötzlich vor ca. ein einhalb monaten dazu)
kann das auch von der schilddrüse herrühren? hatte sowas im hashi-forum gelesen.. hab ja ein ziemliches chaos mit den tabletten durch.. hab bei meiner ärztin nie das gleiche medikament bekommen, sondern immer das was da war.. hatte dann leider auch aus lauter schiß wegen dem ha die medikamente für zwei wochen abgesetzt.. was sicherlich das dümmste, was ich tun konnte.. aber es war eine kurzschlußreaktion, die ich heute sehr bereue..
auch das absetzen von regaine..
ich werd meine mutter mal fragen, ob sie ein bild von meinem kopf schießt und es für mich reinstellt.. ich kann mir das gerade nicht ansehen.. pale
vielleicht hilft ja erstmal auch die beschreibung..
ich hab mir ja auch acc besorgt.. leider erstmal nur in brausetablettenform.. geht das auch für den anfang?
noch eine frage, nützen die zusätzlichen sachen zwecks igf-1-steigerung auch unter der pille (bella hexal)? nicht dass die alles komplett lahmlegt..

nochmal tausend dank
audrey + cat cat

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

beschreibung deines HA

Beitrag  gretchen am Mo Okt 26, 2009 9:25 am

hallo liebe audrey,
ich finde, die beschreibung deines HA-musters und er kopfhaut klingen ABSOLUT wie meine!
bei mir könnte es zur zeit das erhöhte androstendion sein (denke, du wirst deine werte ja auch bald überprüfen lassen) und es kommt wohl aus der nebenniere. (was - nicht lachen - laut alternativmedizin eindeutig auf den SEITENBEREICH der haare abziehlt...) werde jetzt versuchen, dexamethason dagegen zu bekommen. das senkt das androstendion.
lg, gretchen
avatar
gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe...

Beitrag  audrey am Mo Okt 26, 2009 7:01 pm

gretchen schrieb:hallo liebe audrey,
ich finde, die beschreibung deines HA-musters und er kopfhaut klingen ABSOLUT wie meine!
bei mir könnte es zur zeit das erhöhte androstendion sein (denke, du wirst deine werte ja auch bald überprüfen lassen) und es kommt wohl aus der nebenniere. (was - nicht lachen - laut alternativmedizin eindeutig auf den SEITENBEREICH der haare abziehlt...) werde jetzt versuchen, dexamethason dagegen zu bekommen. das senkt das androstendion.
lg, gretchen

nochmal hallo liebes gretchen!

das find ich ja schon krass.. wobei ich aber sagen muß, dass ich diese kopfhautschmerzen erst seit ca eineinhalb, zwei monaten hab..ich wach manchmal nachts auf und das tut ganz schön doll weh.. dann denk ich immer gleich morgen liegt der ganze haarschopf auf dem kissen. fühlt sich irgendwie entzündet an! aber das zieht sich auch über´s gesicht..das kenne ich so
garnicht.. geht es dir da auch so? ob es mit dem absetzen von regaine zusammenhängt?.. wie willst du denn an das dexamethason rankommen? wie kriegt man denn einen arzt dazu einem das zu verschreiben?
mir nimmt ja nichtmal jemand meine werte ab Crying or Very sad
ich bin doch mitte november bei meinem neuen internisten, der soll sich ziemlich gut mit hashi auskennen.. den ruf ich die woche nochmal an und frage ihn ob er mich mal komplett durchcheckt.. zur not zahle ich es selbst. das krasse ist ja, meine schwester hat die gleichen symptome und bei ihr haben sie mal einen androstendion-wert von 4 festgestellt..
und ihr wurde nur die bella hexal verschrieben.. kennen die keine anderen mittel? je mehr ich mich so laienmäßig in das thema einlese umso größer wird meine wut auf die ärzte! ich überlege schon ob ich ein medizinstudium anfange!
ich glaub, denen macht das echt spaß uns leiden zu sehen..

aber nüscht gibts!

liebe grüße
audrey

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe...

Beitrag  gretchen am Mo Okt 26, 2009 7:19 pm

hallo audrey,
so ähnlich wie deiner schwester gehts mir wohl auch, mein androstendion liegt aktuell bei 3,67...ansteigend offenbar.
gerade hänge ich in der warteschleife meines arztes...glaube nicht, dass ich da erfolg habe, aber muss es ja versuchen...schlimm, echt...ja, das frustet.
werde dir berichten!
lg, gretchen
avatar
gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe...

Beitrag  audrey am Mo Okt 26, 2009 10:31 pm

hallo tino!

(oben steht noch´ne nachricht von mir Smile )

ich hab nochmal ein bißchen wegen isoflavonen geforscht und hab gelesen, dass sich das nicht gut mit der schilddrüse verträgt.. bezieht sich das jetzt nur auf soja-isoflavone oder auch auf andere? melatonin, heißt es, soll ja auch bei hashi nicht gut sein.. oder sollte ich mir da nicht so ´ne sorgen machen? möchte doch gerne die paar haare wenigstens halten, obwohl ich auch auf ein kleines bißchen neuwuchs die hoffnung nicht aufgeben möchte.. weiß garnicht richtig was ich nehmen kann..
ich hab über capsaicin gelesen, dass angeblich Capsaicin die Wirkung von Antiandrogenen bei Hormonentzugstherapien stört bzw. in diesen Fällen kontraindiziert ist.
ich weiß aber auch nicht, ob das jemand war der ahnung hatte..

bin gerade etwas konfus.. scratch

liebe grüße
audrey

audrey

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe...

Beitrag  tino am So Nov 01, 2009 5:43 pm

audrey schrieb:hi tino!

hab leider noch kein bild.. werd dir aber mal eins nachreichen. ich versuch´s trotzdem mal zu beschreiben.
der ha ist auf jeden fall diffus, stark im vorderkopfbereich und an den seiten, also auch über den ohren, da wo ja beim ludwig-muster die haare stehren bleiben sollten, oder? es lichtet sich ziemlich gleichmäßig über den kopf..im nacken hab ich nicht so das gefühl dass sie stark ausgehen, aber sie sind dort trotzdem fast genauso dünn wie am oberkopf..seit ca. einem monat lichtet sich langsam alles, also ich finde man kann schon die kopfhaut sehen.. Crying or Very sad
bis vor ca. einem halben jahr sah auch echt alles noch ziemlich gut aus.. aber seit sie mir so stark ausfallen..büschelweise.. sie fielen schon stark aus bevor ich regaine abgesetzt hatte.. ich glaub irgendwie das kam mit meiner steigerung auf l-thyrox 100..(ich hab das gefühl habe überdosiert zu sein) kurz davor hatte ich einre zeitlang gar keinen ha..
da hatte ich nach der wäsche ca. 20 haare in der bürste..
jetzt hab ich pickel am haaransatz, die kopfhaut ist schuppig und an den ausfallenden haaren hängen kleine talgklümpchen (?)..
die kopfhaut ist vom gefühl her heiß (allerdings fühle ich im ganzen körper so eine hitze.. als ob es unter der haut leicht brennt) und tut weh, ebenso die haarwurzeln (das kam ziemlich plötzlich vor ca. ein einhalb monaten dazu)
kann das auch von der schilddrüse herrühren? hatte sowas im hashi-forum gelesen.. hab ja ein ziemliches chaos mit den tabletten durch.. hab bei meiner ärztin nie das gleiche medikament bekommen, sondern immer das was da war.. hatte dann leider auch aus lauter schiß wegen dem ha die medikamente für zwei wochen abgesetzt.. was sicherlich das dümmste, was ich tun konnte.. aber es war eine kurzschlußreaktion, die ich heute sehr bereue..
auch das absetzen von regaine..
ich werd meine mutter mal fragen, ob sie ein bild von meinem kopf schießt und es für mich reinstellt.. ich kann mir das gerade nicht ansehen.. pale
vielleicht hilft ja erstmal auch die beschreibung..
ich hab mir ja auch acc besorgt.. leider erstmal nur in brausetablettenform.. geht das auch für den anfang?
noch eine frage, nützen die zusätzlichen sachen zwecks igf-1-steigerung auch unter der pille (bella hexal)? nicht dass die alles komplett lahmlegt..

nochmal tausend dank
audrey + cat cat


Hi Audrey plus zwei Kätzchen Smile


Wie gesagt....wenn HA durch mehrere Faktoren begünstigt wird,lichtet sich das Haar oft diffus.....was dann z.b auch den Bereich über den Ohren betrifft.

Sicher können Schwankungen der SD-Hormone auch Haarausfall begünstigen,und das Hautbild,z.b in Form von Schuppungen usw verändern.Sicher können SD Hormonschwankungen auch Hot Flushes verursachen.Aber was die SD-Hormoneinstellungen betrifft,so gibt es da auch im Bezug auf Haut und Haar,versiertere Ansprechpartner im HT/MB Forum.

Aber auch massiver Stress kann die von dir beschriebenen Hautreaktionen und auch HA auslösen oder verschlimmern.

Das Bild könnte mir auch nicht mehr als den Schweregrad deiner Alopezie beschreiben,....bzw dann könnte ich dir e.v ein wenig deine Chancen auf Behandlungserfolg vorhersagen.Zum Diagnostizieren reicht ein Bild natürlich nicht aus.....genaue Diagnosen sind bei nicht autoimmunen Haarerkrankungen insbesondere bei Frauen ohnehinn sehr schwierig.


Pillen können die IGF-1 Wirkung/Ausschüttung nicht komplett lahmlegen.Sie senken die Ausschüttung in der Regel oft nur ein wenig bis?Selbstverständlich kannst du auch trotz Pille die IGF-1 Ausschüttung nutritiv focieren.

Selbstverständlich wirkt ACC auch im Brauseformat.


viele Grüsse

Tino
avatar
tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe...

Beitrag  tino am So Nov 01, 2009 5:52 pm

audrey schrieb:hallo tino!

(oben steht noch´ne nachricht von mir Smile )

ich hab nochmal ein bißchen wegen isoflavonen geforscht und hab gelesen, dass sich das nicht gut mit der schilddrüse verträgt.. bezieht sich das jetzt nur auf soja-isoflavone oder auch auf andere? melatonin, heißt es, soll ja auch bei hashi nicht gut sein.. oder sollte ich mir da nicht so ´ne sorgen machen? möchte doch gerne die paar haare wenigstens halten, obwohl ich auch auf ein kleines bißchen neuwuchs die hoffnung nicht aufgeben möchte.. weiß garnicht richtig was ich nehmen kann..
ich hab über capsaicin gelesen, dass angeblich Capsaicin die Wirkung von Antiandrogenen bei Hormonentzugstherapien stört bzw. in diesen Fällen kontraindiziert ist.
ich weiß aber auch nicht, ob das jemand war der ahnung hatte..

bin gerade etwas konfus.. scratch

liebe grüße
audrey


Östrogen kann Autoimmunerkrankungen verschlimmern,oder prädispositionierren.....das ist richtig.Bei Phytoöstrogenen ist das nicht sicher....bzw wirklich interessante Anhaltspunkte dafür kenne ich nicht.

Melatonin kann laut Hypothesen Autoimmunerkrankungen verschlimmern.....das KAnn sollte hier betont werden.Anderseits behaupten andere Studien,bzw Hypothesen das es wie andere Antioxidantien auch hilfreich bei AI-Erkrankungen seien könnte.Der momentane Wissensstand dessen b.z zwingt Hersteller letztendlich zu einem Abraten bei Einnahme bei AI-Erkrankungen.

Daher bin auch ich bei Empfehlungen an AI Erkrankte vorsichtig.


dass angeblich Capsaicin die Wirkung von Antiandrogenen bei Hormonentzugstherapien stört bzw. in diesen Fällen kontraindiziert ist.

Das halte ich für Quatsch!Ich denke hier hat wieder mal irgend jemand Tierstudien,oder Studien die auf Zellkulturexperimenten beruhen,hochgepuscht.Capsaicin ist ganz sicher Haargesund in jedem Fall.


grüsse

tino
avatar
tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bitte um hilfe...

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten