Spiro oral

Seite 3 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Gast am Mi Sep 16, 2009 8:47 pm

Hallo,


Zuletzt von gekennzeichnet am Mo Aug 09, 2010 9:12 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Lefiz am Mi Sep 16, 2009 9:08 pm

@ Foxi
Ich weiß nicht, ob ich hätte weiter machen sollen. Es ging die nächsten 4 Monate ununterbrochen weiter mit dem Shedding und der Status verschlechterte sich. Noch dazu kamen Berichte auf Hairlosstalk, wo ich las, dass einige durch Fin-Shedding irreversibel Haare verloren haben.

@gekennzeichnet
Hallo! Ich find es krass, dass du einen Arzt gefunden hast, der dir Fluta oral gegen Haarausfall verschrieben hat. Hast bestimmt lange gesucht. Wie war denn die Wirkung auf die Haare? Wurde der Haarausfall wenigstens gestoppt? Wenn ich mir schon so ein Hammermedikament einwerfe, wär Haarausfallstopp meine Mindesterwartung.
Und wie war die Wirkung von Cypoteron auf die Haare?
Ich denke, unsere drastische Einstellung/Wut auf Haarausfall geht so ziemlich in dieselbe Richtung.
Bzgl. Spiro müsstest du einer ausländischen Online-Apotheke vertrauen, die innerhalb der EU versendet. Hab dort gestern meine zweite Packung Spiro geordert, da ich ja doppelt so viel mg nehme als geplant und ich deswegen halt nur halb solange mit hinkomme. Zahlung leider nur mit Kreditkarte.
Schau mal auf elitenetpharmacy.com

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Joschi am Mi Sep 16, 2009 9:14 pm

Lefiz schrieb:@ Foxi
Ich weiß nicht, ob ich hätte weiter machen sollen. Es ging die nächsten 4 Monate ununterbrochen weiter mit dem Shedding und der Status verschlechterte sich. Noch dazu kamen Berichte auf Hairlosstalk, wo ich las, dass einige durch Fin-Shedding irreversibel Haare verloren haben.

@gekennzeichnet
Hallo! Ich find es krass, dass du einen Arzt gefunden hast, der dir Fluta oral gegen Haarausfall verschrieben hat. Hast bestimmt lange gesucht. Wie war denn die Wirkung auf die Haare? Wurde der Haarausfall wenigstens gestoppt? Wenn ich mir schon so ein Hammermedikament einwerfe, wär Haarausfallstopp meine Mindesterwartung.
Und wie war die Wirkung von Cypoteron auf die Haare?
Ich denke, unsere drastische Einstellung/Wut auf Haarausfall geht so ziemlich in dieselbe Richtung.
Bzgl. Spiro müsstest du einer ausländischen Online-Apotheke vertrauen, die innerhalb der EU versendet. Hab dort gestern meine zweite Packung Spiro geordert, da ich ja doppelt so viel mg nehme als geplant und ich deswegen halt nur halb solange mit hinkomme.
Schau mal auf elitenetpharmacy.com

Lefiz

Hairlosstalk hmm
und wenn die ihre Haare mit Minox verloren haben??
es wird gern Fin die schuld gegeben und nicht dem Wunderwasser Minox
ich weis nicht überall liegt der Heiligenschein über dieses Nutzlose Zeugs

ich kan Fin Morgens nehmen Abends oder 1mg oder 3mg oder 5mg kein haarausfall Minox drauf und überall auf dem Kopf HA

Foxi

Joschi

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 22.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Lefiz am So Sep 20, 2009 6:40 pm

Joschi schrieb:
Lefiz schrieb:@ Foxi
Ich weiß nicht, ob ich hätte weiter machen sollen. Es ging die nächsten 4 Monate ununterbrochen weiter mit dem Shedding und der Status verschlechterte sich. Noch dazu kamen Berichte auf Hairlosstalk, wo ich las, dass einige durch Fin-Shedding irreversibel Haare verloren haben.

@gekennzeichnet
Hallo! Ich find es krass, dass du einen Arzt gefunden hast, der dir Fluta oral gegen Haarausfall verschrieben hat. Hast bestimmt lange gesucht. Wie war denn die Wirkung auf die Haare? Wurde der Haarausfall wenigstens gestoppt? Wenn ich mir schon so ein Hammermedikament einwerfe, wär Haarausfallstopp meine Mindesterwartung.
Und wie war die Wirkung von Cypoteron auf die Haare?
Ich denke, unsere drastische Einstellung/Wut auf Haarausfall geht so ziemlich in dieselbe Richtung.
Bzgl. Spiro müsstest du einer ausländischen Online-Apotheke vertrauen, die innerhalb der EU versendet. Hab dort gestern meine zweite Packung Spiro geordert, da ich ja doppelt so viel mg nehme als geplant und ich deswegen halt nur halb solange mit hinkomme.
Schau mal auf elitenetpharmacy.com

Lefiz

Hairlosstalk hmm
und wenn die ihre Haare mit Minox verloren haben??
es wird gern Fin die schuld gegeben und nicht dem Wunderwasser Minox
ich weis nicht überall liegt der Heiligenschein über dieses Nutzlose Zeugs

ich kan Fin Morgens nehmen Abends oder 1mg oder 3mg oder 5mg kein haarausfall Minox drauf und überall auf dem Kopf HA

Foxi

Naja, dass auf Minox scheinbar überall der Heiligenschein schwebt, kann ich so nicht bestätigen. Die meisten wissen, dass sie mit Topicals nichts Großes erreichen, vor allem nicht bei einer aggressiven Alopezie. Hinzu kommen noch die Berichte über das anfängliche Shedding, was viele potentielle Anwender abzuschrecken scheint. Erfolgsberichte bzgl Minox über einen langen Zeitraum sind extrem rar.
Auf Hairlosstalk las ich einige Berichte, in denen Fin die Schuld gegeben wurde. In deutschen Foren (alopezie.de zb.) gab es aber so gut wie niemanden, der unter Fin seine Haare verlor. Evtl 2 Leute(?).
In Punkto Wirksamkeit genießt Fin definitiv einen besseren Ruf als Minox.

Noch 'ne Frage: Steigert ein hoher Körperfettanteil die Wahrscheinlichkeit auf eine Gynäkomastie?

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Mönchspfeffer am So Sep 20, 2009 10:40 pm

Wie hoch ist denn der Körperfettanteil?

Mönchspfeffer

Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 19.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Lefiz am Di Sep 22, 2009 12:16 pm

Folgendes ...wie bereits geschrieben, bin ich ein ziemlich dünner Hering und da kann ich mir es beim besten Willen nich vorstellen, dass da 'ne Brust wachsen soll Very Happy
So...ich spüre schon deutlich eine Abschwächung der Potenz. Hätte nicht gedacht, dass sich das so früh bemerkbar macht. Andere berichteten davon erst nach ca. 3 Monaten Suspect

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Mönchspfeffer am Mi Sep 23, 2009 7:49 pm

Lefiz schrieb:Folgendes ...wie bereits geschrieben, bin ich ein ziemlich dünner Hering und da kann ich mir es beim besten Willen nich vorstellen, dass da 'ne Brust wachsen soll Very Happy
So...ich spüre schon deutlich eine Abschwächung der Potenz. Hätte nicht gedacht, dass sich das so früh bemerkbar macht. Andere berichteten davon erst nach ca. 3 Monaten Suspect

Potenzprobleme habe ich nicht, dafür aber einfach keine Lust auf Sex...

Mönchspfeffer

Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 19.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Gast am Fr Sep 25, 2009 3:44 pm

Hallo,


Zuletzt von gekennzeichnet am Mo Aug 09, 2010 9:13 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Lefiz am Sa Okt 03, 2009 4:11 pm

Sorry, hab das Netz mal abgesucht und nix gefunden. Ohne Kreditkarte läuft da wohl nichts. Was spricht dagegen, sich eine anzuschaffen?
gekennzeichnet schrieb:
was kümmert einen die Libido, dann ist man doch sowieso freier...
Wenn ich vom Kopf her gerne sexuellen Verkehr haben möchte, mir meine nicht vorhandene Libido aber einen Strich durch die Rechnung macht, fühl ich mich eher gefangen als frei Wink
Aber gut, muss man sich mit anfreunden, wenn man seine Haare behalten möchte. Im Zweifelsfall würde ich glaub ich lieber meine Haare behalten als meine Libido

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Lefiz am So Okt 04, 2009 7:27 pm

Ich glaube, ich muss meine Aussage zurücknehmen.
Bei http://www.qhi.co.uk kann man glaub ich per Überweisung bezahlen. Außerdem kosten da 28 Tabletten a 100mg nur um die 10 Euro. Dann werd ich wohl meine nächste Bestellung dort tätigen.

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Joschi am So Okt 04, 2009 8:02 pm

Hi Lefitz

wie lange hast du Minox verwendet?
gar nix gebracht oder mehr geschadet als genutzt?

Foxi

Joschi

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 22.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Lefiz am So Okt 04, 2009 9:00 pm

Hi Foxi

Minox war die erste Maßnahme, die ich gegen den HA ergriffen habe. War zu der Zeit noch 17 und "durfte" noch nicht mit Fin anfangen wegen des niedrigen Alters. Ich weiß nicht mehr genau, wie lange ich es verwendet habe. Auf jeden Fall zwischen 6 und 9 Monaten. Es hat glaub ich weder geschadet noch genutzt. Nichtmal Shedding ist mir aufgefallen. Die Tatsache, dass ich keinerlei Wirkung erfahren habe, trotz des nervigen Schmierens, bewog mich dazu es sein zu lassen. Hatte zu der Zeit aber noch sehr viele Haare.

Für weitere Fragen zu Minox oder Sachen, die sich nicht um Spironolacton drehen, steh ich dir gerne über die PM-Funktion zur Verfügung. Der Thread sollte wenn möglich nur Spiro zum Thema haben Wink

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Mönchspfeffer am Do Okt 08, 2009 1:46 am

Wie läufts denn mit Spiro bei dir?

Mönchspfeffer

Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 19.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Lefiz am Fr Okt 09, 2009 4:16 pm

Gibt kaum interssantes zu berichten. Rieselt alles fröhlich weiter, aber das wundert ja nicht. Welches Medikament wirkt gegen Haarausfall schon nach einem Monat. Bin immer noch bei 100mg/Tag ...allerdings schon deutliche Reduktion der Potenz ...manchmal klappts damit ganz ok und manchmal überhaupt nicht. Ansonsten nichts. Werde mir jetzt andere Spiro-Tabletten besorgen. Auf Elitenet, wo ich sonst immer bestellt habe, kostet Spiro ca. 25 Euro. Bei QHI nur 10 Euro. Hab dort vorgestern 5 Packungen bestellt.
Falls sich was interessantes tut, werd ich berichten.

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Lefiz am So Okt 11, 2009 9:30 pm

Hab mir mal ein theoretisches (und ich mein wirklich nur theoretisch) Regimen zur Behandlung von AGA überlegt. Besonders wichtig dabei war mir, dass sich die Komponenten gegenseitig unterstützen. Dazu hätte ich gerne mal Tinos Meinung gehört, wenn er nicht verschollen wäre.
Ich benutze dieses Regimen nicht. Bin wie gesagt ziemlich kleinlich was das Geschmiere angeht. Jedoch wäre es mir eine Überlegung wert, sofern Spiro die gewünschte Wirkung bringt.

Eventuelles synergistisch wirkendes Regimen zur Behandlung der androgenetischen Alopezie

Oral:

Spironolacton 100mg pro Tag
Systemische Androgenrezeptorenblockade zur kompetetiven Hemmung der Androgene und peripheren DHT und Testosteron Wirkung

Topisch:

Fluridil 1x pro Tag
Vorwiegend zur Herabsenkung der Androgenrezeptoren in der Kopfhaut

Flutamid
Zur lokalen Androgenrezeptorenblockade

Finasterid
Zur lokalen Herabsenkung der Alpha-Reduktase 2

Als Ergänzung evtl. noch Ket Shampoo

Ich denke das ergänzt sich alles ganz gut. Falls dadurch nach ca. 6 Monaten ein Stopp des Haarausfalls zu verzeichnen ist (wovon ich jetzt mal ausgehe; wenn dieses meiner Meinung nach sehr potente Regimen versagt, bin ich echt am Ende mit meinem Latein), kann man ja evtl. noch Minox oder Kupferpeptide draufpacken.
Ich denke, besser kann man gegen Haarfollikelkillende Androgene nicht vorgehen. Klar, es gibt immer noch stärkere Antiandrogene wie Cyproteron Acetat, Flutamid usw. aber da kann ich mich auch gleich kastrieren.

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  tino am Mo Okt 12, 2009 11:33 pm

Lefiz schrieb:Hab mir mal ein theoretisches (und ich mein wirklich nur theoretisch) Regimen zur Behandlung von AGA überlegt. Besonders wichtig dabei war mir, dass sich die Komponenten gegenseitig unterstützen. Dazu hätte ich gerne mal Tinos Meinung gehört, wenn er nicht verschollen wäre.
Ich benutze dieses Regimen nicht. Bin wie gesagt ziemlich kleinlich was das Geschmiere angeht. Jedoch wäre es mir eine Überlegung wert, sofern Spiro die gewünschte Wirkung bringt.

Eventuelles synergistisch wirkendes Regimen zur Behandlung der androgenetischen Alopezie

Oral:

Spironolacton 100mg pro Tag
Systemische Androgenrezeptorenblockade zur kompetetiven Hemmung der Androgene und peripheren DHT und Testosteron Wirkung

Topisch:

Fluridil 1x pro Tag
Vorwiegend zur Herabsenkung der Androgenrezeptoren in der Kopfhaut

Flutamid
Zur lokalen Androgenrezeptorenblockade

Finasterid
Zur lokalen Herabsenkung der Alpha-Reduktase 2

Als Ergänzung evtl. noch Ket Shampoo

Ich denke das ergänzt sich alles ganz gut. Falls dadurch nach ca. 6 Monaten ein Stopp des Haarausfalls zu verzeichnen ist (wovon ich jetzt mal ausgehe; wenn dieses meiner Meinung nach sehr potente Regimen versagt, bin ich echt am Ende mit meinem Latein), kann man ja evtl. noch Minox oder Kupferpeptide draufpacken.
Ich denke, besser kann man gegen Haarfollikelkillende Androgene nicht vorgehen. Klar, es gibt immer noch stärkere Antiandrogene wie Cyproteron Acetat, Flutamid usw. aber da kann ich mich auch gleich kastrieren.


Hi

Ich habe vor c.a 5 oder 6 Jahren mit Dutasterid plus 200 mg Spironolacton Einnahme begonnen.Das tat ich weil ich ein leichtes voranschreiten der GHE Bildung trotz Finasterid bemerkte.

NW:Nach c.a 3 Monaten bemerkte ich eine leichte,und bei meiner Grösse für andere nicht auffällige Gewichtszunahme,sowie auch eine Brustdrüsenentzündung.Nach weiteren 3 Monaten bemerkte ich ein schlimmes Effluvium,welches sich bis zu den untersten Hinterkopfhaaren ausdehnte.Eine Haarlichtung bemerkte ich allerdings nicht.Nach c.a 4 Monaten sistierte das Effluvium komplett.Die Libido unter der Medikation würde ich als leicht geschwächt,aber durchaus noch tauglich vorhanden bezeichnen.

Vor c.a 3 Jahren bemerkte ich, das die Medikation meinen Antrieb ein wenig drosselte.Damit meine ich jetzt nicht die Libido,sondern meine Dynamik.Z.b bin ich weniger Agressiv(womit ich gesunde Agressivität meine),sondern viel Diplomatischer geworden.Das hat seine Vor und Nachteile.Deshalb bin ich auch auf 100 mg Tag heruntergegangen.

Haarmässig würde ich sagen das mein Haarbild die ganzen 6 Jahre über konstant dicht geblieben ist.Ich glaube es ist aber ein wenig feiner und heller geworden....bzw das bemerkte ich etwa ein Jahr nach Beginn Spiro/Dutasterid.Dies konnte ich aber mit meiner NEM Palette verbessern.


Wenn du das Spironolactone,kombiniert mit Finasterid unbedingt ausprobieren möchtest....möglicherweise wirst du damit zufriedener werden.E.v aber auch nicht.....ich kann dir nichts vorhersagen.

Man muss dazu sagen das einige Anwender sich dank Spiro einer Gyno-OP unterziehen mussten.

Ob Flutamid lokal wirkt,und inwiefern Fluridil was bringt......ich weiss es nicht.Zu lokalem Flutamid gibt es überhaupt keine Studiendaten.


gruss tino

tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Lefiz am Di Okt 13, 2009 1:22 am

Ah HI Smile

Gut dass du auch mal vorbeischaust. Danke für deinen Erfahrungsbericht.

Du nimmst also noch 100mg Spiro am Tag ...Frage: Nimmst du dazu eine 100mg Tablette als Ganzes einmal pro Tag oder 2x 50mg (z.b morgens und abends)? Habe gehört, dass Letzteres, also 2x 50mg zu nehmen, sinnvoller sei, da die Halbwertszeit von Spiro so gering ist.
Gibt es eine bestimmte Tageszeit, zu der man Spiro einwerfen sollte? Und stimmt es auch, dass man es nach Möglichkeit während des Essens einnehmen soll?

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  tino am So Okt 18, 2009 12:33 am

Lefiz schrieb:Ah HI Smile

Gut dass du auch mal vorbeischaust. Danke für deinen Erfahrungsbericht.

Du nimmst also noch 100mg Spiro am Tag ...Frage: Nimmst du dazu eine 100mg Tablette als Ganzes einmal pro Tag oder 2x 50mg (z.b morgens und abends)? Habe gehört, dass Letzteres, also 2x 50mg zu nehmen, sinnvoller sei, da die Halbwertszeit von Spiro so gering ist.
Gibt es eine bestimmte Tageszeit, zu der man Spiro einwerfen sollte? Und stimmt es auch, dass man es nach Möglichkeit während des Essens einnehmen soll?


Hi

Es ist ja mein Ziel gewesen eine geringere Halbwertszeit zu erreichen,da ich die Wirkung ja abschwächen möchte.Ich nehme 100 mg auf einmal morgens,und abends dann Dutasterid.

Leute die Magenbeschwerden durch Spiro bekommen,sollten es nach oder während einer Mahlzeit einnehmen.Ich nehme das auch ohne Mahlzeit ein.


gruss tino

tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Gast am Di Okt 20, 2009 11:01 am

Hallo,


Zuletzt von gekennzeichnet am Mo Aug 09, 2010 9:12 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Lefiz am Di Okt 20, 2009 6:22 pm

200mg find ich persönlich ein bisschen viel, besonders am Anfang, aber ja, warum nicht. Achte aber auf kaliumarme Ernährung.
Mal sehen, wem es zuerst von uns beiden bei den Haaren hilft ...Ich für meinen Teil kann jetzt sagen, dass es mir die Potenz komplett weggeblasen hat. Sogar morgens, wo ich immer ohne Probleme was zustande gebracht habe, geht jetzt nix mehr. Aber ansonsten keine Nebenwirkung. Hatte gehofft, dass es bei meiner unreinen Haut noch hilft; vielleicht kommt das ja noch.

Und jetzt sag mir mal endlich wie Cyproteronacetat und Flutamid auf die Haare gewirkt haben Very Happy Stillstand des HA's oder Neuwuchs?

Und danke nochmal an Tino

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Joschi am Di Okt 20, 2009 6:33 pm

Potenz total weg
naja wozu noch Haare
das würde ich nicht in kauf nehmen

mir haben die Blutdrucksenker (Betablocker) die Potenz regelrecht in den Keller gestampft
scheiß Minox vorher brauchte ich keine Betablocker, hoffe das gibt sich wieder und kann das Zeugs weglassen

Foxi

Joschi

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 22.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Lefiz am Di Okt 20, 2009 8:17 pm

Naja Foxi, gerade du hast ja schon so einiges anderes in Kauf genommen. Du hattest bzw. hast Beschwerden die mich sofort dazu veranlassen würden, alles abzusetzen; du hattest stattdessen eine unendliche Odysse vom an- und absetzen mehrerer Medikamente... da kann ich es mir kaum vorstellen, dass dich bloß eine stark reduzierte Potenz dazu bewegt, komplett auf die Haare zu pfeifen.

Ich guck mal, wie sich das enwickelt. Hab seit kurzem eh keine Freundin mehr Razz

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Joschi am Di Okt 20, 2009 8:45 pm

Lefiz schrieb:Naja Foxi, gerade du hast ja schon so einiges anderes in Kauf genommen. Du hattest bzw. hast Beschwerden die mich sofort dazu veranlassen würden, alles abzusetzen; du hattest stattdessen eine unendliche Odysse vom an- und absetzen mehrerer Medikamente... da kann ich es mir kaum vorstellen, dass dich bloß eine stark reduzierte Potenz dazu bewegt, komplett auf die Haare zu pfeifen.

Ich guck mal, wie sich das enwickelt. Hab seit kurzem eh keine Freundin mehr Razz

grade deswegen bin ich vorsichtiger geworden

blos es ist bei mir Minox was mich so kaputt gemacht hat

hab 2006 auch Fin und Dut genommen mir ging es relativ gut
darum wundern mich ja diese NW's die ich jetzt habe

Minox nochmal kurz getestet ich war beinahe wieder kurz vorm ersticken
Gesicht wieder total rot und brennend ,Augen zugeschwollen usw... usw...

ich nehm Fin erstmal und wenn es mir wieder gut geht
dann seh ich weiter vieleicht probier ich Dut nochmal
ich glaub nicht mehr das Dut geschadet hat blos wie gesagt erstmal wieder Fit werden

Foxi

Joschi

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 22.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Gast am Mi Okt 21, 2009 10:52 am

Hallo,


Zuletzt von gekennzeichnet am Mo Aug 09, 2010 9:12 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Lefiz am Mi Okt 21, 2009 5:59 pm

300 mg Cypro ...hart. Sind doch bereits 100mg Bestandteil eines Transgender-Regimes...Von ein paar Leuten aus einem amerikanischem HA-Forum weiß ich, dass sie 12,5mg nahmen und aufgrund von Nebenwirkungen abgesetzt haben.
Könnte man Cyproteronacetat eigentlich in eine topische Form bringen? Das fänd ich interessant.

Lefiz

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 28.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Spiro oral

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten