"neue" Werte im Zusammenhang mit Haarausfall

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Huhu:-)

Beitrag  tino am Fr Aug 14, 2009 12:19 am

gretchen schrieb:*oh*...also dann hast du jetzt gute drei wochen zeit. ich werde nach meinem urlaub mal nachfragen, wie dir fischstäbchen schmecken Wink.

das mit dem job sehe ich ganz genauso. ich brauch keine millionen aufm konto (obwohl ich sie auch nicht direkt ablehnen würde..) aber ich möchte nicht überlegen müssen, ob mich die dreimonatsration ACC jetzt arm macht. Wink

und momentan leidet meine slebstzufrieedenheit ENORM unter meinem haarzustand. auch wenn viele sagen, "wenn man nciht weiß, wies vorher war, siehts VÖLLIG normal aus". stimmt auch. aber ich hatte ne werbetaugliche löwenmäne. das jetzt ist...naja, ...."hausfrauenwerbung" - ohne das diskrimierend zu meinen Wink. wo wir dann auch image-mäßig bei der kurzhaarfrisur wären. mag einfach weiterhin weiblich aussehen, was mit längerem haar leichter ist.

naja, es ist 7300 mitarbeiter in der firma. und ich gehe nichtmal in die kantine. bin also relativ sicher! Smile

habe gestern ein sonnenschutzspry von rausch in der apotheke gekauft. teuer und völlig verklebt/ eingestaubt. scheint also nicht das beliebteste produkt zu sein Wink dennoch beruhigt es mich soweit ein wenig.

ich werde mich melden, wie es sich bewährt hat!

so...die zweite mitteilung noch (die erinnerungsfunktion geht wieder *freu*) dann verabschiede ich mich erstmal...

liebe grüße, gretchen


Hi

oh*...also dann hast du jetzt gute drei wochen zeit. ich werde nach meinem urlaub mal nachfragen, wie dir fischstäbchen schmecken


Ok.....bis dahin schaffe ich es Smile


Ablehnen würde ich eine Million auch nicht.....aber Dekadent würde sie mich auch niemals machen können Smile Es gibt ja so ein paar Spatzenhirne die sich dann gleich goldene Toiletten bauen lassen usw.Ich würde viel Geld hauptsächlich in meine Gesundheit investieren.Was NAC und so betrifft.....in dem Jornal wo du die EHRS Abstracts her hast,hat auch Dr Trüeb einen neuen Artikel zu HA und Antioxidantien publiziert Smile Wenn es meine Zeit erlaubt,werde ich diesen nächste Woche mal übersetzen und hier vorstellen.Aber ist schon nicht billig das NAC.

Mal schauen ob ich wenn mein Buch mal fertig werden sollte,soviel Geld zusammen bekomme,das ich mir einen Iglu am Nordpol leissten kann Very Happy Hmmmm....ich muss auf jeden Fall Fisch essen üben Very Happy



aber ich hatte ne werbetaugliche löwenmäne.
das jetzt ist...naja, ...."hausfrauenwerbung" - ohne das diskrimierend zu meinen


Hihi....sorry wenn ich lachen muss Very Happy Ich weiss das es nicht lustig ist,aber irgendwie herrlich sarkastisch.

Tatsächlich hatte ich es oft mit haarkranken Frauen zu tun,die sehr schlimmen HA,bzw ein extrem schlimmes Haarbild beklagten.Als ich dann die Fotos sah,dachte ich mir......wo hat die denn ein Haarproblem?Als ich denen dann sagte das die Haare doch gut aussehen würden,beschimpften mich sogar einige von ihnen.....solange bis ich dann nachgegeben habe,und gesagt habe....ja sieht furchtbar aus Smile Ich kenne das aber auch von mir selbst......selbst meine eigene Mutter habe ich früher viel Nerven gekostet......ich habe so lange genörgelt,und nicht wirklich vorhandene GHE beklagt bis sie dann nach dem Motto der klügere gibt nach......."ja sieht sehr schlimm aus" gesagt hat.

Ich selber mag ja auch wie gesagt lieber längere Haare tragen.Aber wenn ich mal unzufrieden werde,schneide ich sie kürzer,weil sie dann auch viel fülliger wirken.Das zeigt mir dann das ja doch noch alles ziemlich ok ist,und das macht mich dann ruhiger.Wachsen lassen kann ich sie ja immer wieder.

Ich glaube aber das wenn andere noch nichts sehen,es bei einer 30 jährigen Frau nicht mehr dramatisch verlaufen wird.D.h du wirst sicher noch Lange annehmbares Haar behalten,und vorallem ist in solch einem Stadium medikamentös/NEM bezogen noch vieles machbar.


naja, es ist 7300 mitarbeiter in der firma. und ich gehe nichtmal in die kantine. bin also relativ sicher! Smile

Aber essen tust du doch dann trotzdem irgendwo.....? Smile


viele liebe Grüsse und einen entspannten HA freien Urlaub wünsche ich dir Smile


tino

tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: "neue" Werte im Zusammenhang mit Haarausfall

Beitrag  gretchen am Fr Aug 14, 2009 11:26 am

soooo, muss doch noch schnell antworten Smile

fischstäbchen: absolut!!! *njam*

naja, das nac ist noch eins der günstigeren. ich gebe echt ne menge aus für biotin und b komplex etc....wenn ich mir überlege, wsa ich mir für die 3-monats-ration alles kaufen KÖNNTE...da wird mir ganz schwindelig...

oh toll...ich meine schonmal in nem anderen forum gelesen zu haben, dass da ein buch bei rauskommen soll. *toll* ich werde es kaufen Smile....aber wieso willst du zum nordpol? das kann doch nciht nur dasozon sein...klingt ja fast nach der sehnsucht ein einsiedlerdasein zu führen... silent

du sagst es. man will nicht wirklich hören, dass es schlimm aussieht, aber wenn man spürt, die leute nehmen einen nicht ernst, nur weil sie es eben nicht nachvollziehen können ("was willst du denn, du hast doch noch haare!" Evil or Very Mad ) oder weil sie nicht wissen, wie viele schöne haare ich früher hatte o.ä. dann wird das problem als übertriebene eitelkeit abgetan. aber menschen sind nunmal eitel. und genügend von uns sind schon mieser drauf als sonst (!) wenn sie ein herpes quält...dazu noch bei nem wichtigen termin oder so....und so ist das eben auch mit den haaren. mit dem wichtigen unterschied, dass es eben NUR NOCH bad hair days gibt Sad.

bei mir ist es inzwischen so, dass selbst kürzerschneiden nicht mehr volumen bringt!!! früher war das so. sobald sie ohrläppchenlang waren, war es viel zu füllig. inzwischen...*pfff* schnittlauch.
ich denke, es liegt vielmehr am durchmesser des einzelhaares, denn lücken sind keine da. insgesamt eben weniger haare pro qcm.

ja, ich esse im büro, pausenraum oder daheim. bin nicht oft in großen menschenmassen zu finden. hm...heut abend wirds spannend, wenn wir am flughafen sind. haben aber beschlossen KEINE atemschutzmasken mitzunehmen. schaun mer mal Wink

dir auch alles liebe,
gretchen

gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: "neue" Werte im Zusammenhang mit Haarausfall

Beitrag  tino am Di Aug 18, 2009 10:11 pm

gretchen schrieb:soooo, muss doch noch schnell antworten Smile

fischstäbchen: absolut!!! *njam*

naja, das nac ist noch eins der günstigeren. ich gebe echt ne menge aus für biotin und b komplex etc....wenn ich mir überlege, wsa ich mir für die 3-monats-ration alles kaufen KÖNNTE...da wird mir ganz schwindelig...

oh toll...ich meine schonmal in nem anderen forum gelesen zu haben, dass da ein buch bei rauskommen soll. *toll* ich werde es kaufen Smile....aber wieso willst du zum nordpol? das kann doch nciht nur dasozon sein...klingt ja fast nach der sehnsucht ein einsiedlerdasein zu führen... silent

du sagst es. man will nicht wirklich hören, dass es schlimm aussieht, aber wenn man spürt, die leute nehmen einen nicht ernst, nur weil sie es eben nicht nachvollziehen können ("was willst du denn, du hast doch noch haare!" Evil or Very Mad ) oder weil sie nicht wissen, wie viele schöne haare ich früher hatte o.ä. dann wird das problem als übertriebene eitelkeit abgetan. aber menschen sind nunmal eitel. und genügend von uns sind schon mieser drauf als sonst (!) wenn sie ein herpes quält...dazu noch bei nem wichtigen termin oder so....und so ist das eben auch mit den haaren. mit dem wichtigen unterschied, dass es eben NUR NOCH bad hair days gibt Sad.

bei mir ist es inzwischen so, dass selbst kürzerschneiden nicht mehr volumen bringt!!! früher war das so. sobald sie ohrläppchenlang waren, war es viel zu füllig. inzwischen...*pfff* schnittlauch.
ich denke, es liegt vielmehr am durchmesser des einzelhaares, denn lücken sind keine da. insgesamt eben weniger haare pro qcm.

ja, ich esse im büro, pausenraum oder daheim. bin nicht oft in großen menschenmassen zu finden. hm...heut abend wirds spannend, wenn wir am flughafen sind. haben aber beschlossen KEINE atemschutzmasken mitzunehmen. schaun mer mal Wink

dir auch alles liebe,
gretchen


Hi Gretchen Smile

Du wirst es nicht glauben.....ich habe Fisch gegessen Smile ,Kabeljau....mein Cousinchen hat mich eingeladen.Es war ein bischen komisch,weil ich ja noch nie Fisch gegessen habe.Daher kann ich auch nicht genau beurteilen wie er geschmeckt hat.Tatsache ist....ich hatte am nächsten Tag Durchfall.

Aber Biotin und B-Komplex sind doch viel billiger wie NAC?Für 40 NAC zahle ich c.a 17 Eur.Und was könntest du dir alternativ alles dafür kaufen? Smile

Ja....ich will ein sehr umfangreiches und Laienverständliches Buch über HA aus der Sicht der Haaralterung herausbringen.Ich habe auch schon damit angefangen,nur musste ich es aufgrund eines traurigen familiären Ereignisses erstmal einfrieren.Zum Nordpol möchte ich tatsächlich nur deshalb,weil es mir dort gesundheitlich besser gehen würde.Ich kann in Winterklimen viel besser durchatmen....fühle mich überhaupt besser und ruhiger.Einsamkeit würde mir nicht viel ausmachen.....so etwas kann sogar Kreativität fördern.

Hmmm.....und wenn die Haare noch kürzer wären......in etwa so:http://www.virtual-hairstudio.com/images/kurz02.jpg

Meinst du das würde so nicht mehr Volumen bringen?


haben aber beschlossen KEINE atemschutzmasken mitzunehmen. schaun mer mal Wink


Na hoffentlich musst du das nicht bereuen......

Habe heute Erfahren das sich solche Ballermann-Schwachköpfe,z.z am Ballermann mit bedruckten T-Shirts mit Aufschrift:"Schweinegrippe-wir Saufen und feiern trotzdem" sinnlos besaufen.....tsssssss.Ich kann das nicht verstehen das man sich über sowas lustig macht,und dann auch noch sein Leben aus solch niedrigen Beweggründen aufs Spiel setzt.


Ich hoffe du durchlebst deinen Urlaub mit viel Spass und guter Gesundheit
Smile Smile


viele liebe grüsse

tino

tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

wieder da :)

Beitrag  gretchen am Mo Sep 07, 2009 9:38 am

hallo tino,
wie gehts dir?
hab ich viel verpasst??

fisch, wow...hätte nicht gedacht, dass das so schnell geht (also mit dem essen..Wink). wie kabeljau schmeckt weiß ich selbst auch nicht wirklich. mag eher die "nicht-fischig-schmeckenden" sorten wie seelachs und so..
bist du sicher, dass du DAVON durchfall hattest? war der fisch denn ein fettiger?

apropos durchfall.... Embarassed wir waren ja in ägypten und da hab ich auch den durchfalltrend mitgemacht. fast 2 wochen! ich hoffe, es sind wenigstens einige NEMs und SD medis drin geblieben!!!!
mein HA hat sich leider wie schon die woche vor dem urlaub wieder ziemlich verschlechtert. ich kann sie ganz leicht herausziehen und es fallen allein beim waschen und kämmen gute 120-150 aus. ich merke, wie das gesamte haar insgesamt immer mehr ausdünnt.
heute will ich gleich mal zum friseur. halte es nicht mehr anders aus. danke für diesen tollen link!!! ich werde da ggf mal bissl dran ausprobieren, was mir stehen könnte. glaube für dein beispiel ist mein gesicht zu "slavisch" Wink. bloß keine geometrischen schnitte!
bin im urlaub fast nur mit haarklammer rumgelaufen (hinten hochgewickelt) und lag im schatten. bei ausflügen hielt die olle kappe her und das haarschutzspray verdient seinen namen NICHT und wurde deshalb im hotelzimmer zurückgelassen!!! übrigens hatten sie dort überall grausamstes oberlicht...glaub mir, mein freund hatte viel damit zu tun mich immer wieder "aufzupeppeln" nachdem man aus dem (neonbeleuchteten) fahrstuhl, dem bad (geradezu flutlicht!!!) oder einem einheimischen shop kam.....wie schön wars, als ich mir noch keine gedanken drum gemacht hab, wo das licht im raum herkommt...*hmpf*.

bzgl. der NEM preise hab ich den überblick verloren. ich bestellen immer für drei monate und verarbeite den preisschock dann in der zeit. der "gefühlte preis" für biotin is ziemlich hoch. ggf deshalb, weil ich mehr als empfohlen nehmen will. meinst du 30mg/d sind zu viel? b-komplex kommt nat. auch noch dazu.
naja, für 17euro gibts nicht sooo viel auszusuchen. schuhe fangen ja bei 50euro oder so an Wink.

achja: wir haben keine schweinegrippe! *freu* (glaub ich bisher jedenfalls) hab auch keine einzige person mit atemmaske gesehen.

oh..ich hoffe, dein familiärer trauerfall legt dich nicht komplett lahm...kann mir vorstellen, wie sowas sein muss Sad....ich hoffe, du kommst gut zurecht und kannst dich etwas ablenken (lassen)!
hey, für dein buch wünsch ich dir viel erfolg! ich hoffe, es wird so, dass es möglichst viele gruppen anspricht! hast du schon einen verlag?

soooo, nu sortier ich mich mal (und die wäsche) und versuche diese woche noch zu genießen (gleitzeit)...SD-werte lasse ich sicherheitshalber mal checken wegen dem durchfall.... Rolling Eyes

dir alles liebe und bis bald!!!
gretchen

gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: "neue" Werte im Zusammenhang mit Haarausfall

Beitrag  tino am Sa Okt 10, 2009 11:25 pm

gretchen schrieb:hallo tino,
wie gehts dir?
hab ich viel verpasst??

fisch, wow...hätte nicht gedacht, dass das so schnell geht (also mit dem essen..Wink). wie kabeljau schmeckt weiß ich selbst auch nicht wirklich. mag eher die "nicht-fischig-schmeckenden" sorten wie seelachs und so..
bist du sicher, dass du DAVON durchfall hattest? war der fisch denn ein fettiger?

apropos durchfall.... Embarassed wir waren ja in ägypten und da hab ich auch den durchfalltrend mitgemacht. fast 2 wochen! ich hoffe, es sind wenigstens einige NEMs und SD medis drin geblieben!!!!
mein HA hat sich leider wie schon die woche vor dem urlaub wieder ziemlich verschlechtert. ich kann sie ganz leicht herausziehen und es fallen allein beim waschen und kämmen gute 120-150 aus. ich merke, wie das gesamte haar insgesamt immer mehr ausdünnt.
heute will ich gleich mal zum friseur. halte es nicht mehr anders aus. danke für diesen tollen link!!! ich werde da ggf mal bissl dran ausprobieren, was mir stehen könnte. glaube für dein beispiel ist mein gesicht zu "slavisch" Wink. bloß keine geometrischen schnitte!
bin im urlaub fast nur mit haarklammer rumgelaufen (hinten hochgewickelt) und lag im schatten. bei ausflügen hielt die olle kappe her und das haarschutzspray verdient seinen namen NICHT und wurde deshalb im hotelzimmer zurückgelassen!!! übrigens hatten sie dort überall grausamstes oberlicht...glaub mir, mein freund hatte viel damit zu tun mich immer wieder "aufzupeppeln" nachdem man aus dem (neonbeleuchteten) fahrstuhl, dem bad (geradezu flutlicht!!!) oder einem einheimischen shop kam.....wie schön wars, als ich mir noch keine gedanken drum gemacht hab, wo das licht im raum herkommt...*hmpf*.

bzgl. der NEM preise hab ich den überblick verloren. ich bestellen immer für drei monate und verarbeite den preisschock dann in der zeit. der "gefühlte preis" für biotin is ziemlich hoch. ggf deshalb, weil ich mehr als empfohlen nehmen will. meinst du 30mg/d sind zu viel? b-komplex kommt nat. auch noch dazu.
naja, für 17euro gibts nicht sooo viel auszusuchen. schuhe fangen ja bei 50euro oder so an Wink.

achja: wir haben keine schweinegrippe! *freu* (glaub ich bisher jedenfalls) hab auch keine einzige person mit atemmaske gesehen.

oh..ich hoffe, dein familiärer trauerfall legt dich nicht komplett lahm...kann mir vorstellen, wie sowas sein muss Sad....ich hoffe, du kommst gut zurecht und kannst dich etwas ablenken (lassen)!
hey, für dein buch wünsch ich dir viel erfolg! ich hoffe, es wird so, dass es möglichst viele gruppen anspricht! hast du schon einen verlag?

soooo, nu sortier ich mich mal (und die wäsche) und versuche diese woche noch zu genießen (gleitzeit)...SD-werte lasse ich sicherheitshalber mal checken wegen dem durchfall.... Rolling Eyes

dir alles liebe und bis bald!!!
gretchen


Hi Gretchen Smile


hab ich viel verpasst??

Ich glaube das sollte eher ich fragen? Smile


Mir geht es nicht so besonders gut.....bin beruflich überlastet,da ich jede Menge Aufträge bekommen habe.Und dazu hatte ich mir auf einem Seuchenverteiler namens Pützchens Markt,eine Grippe gefangen.....eine sehr hartnäckige Grippe.Ich musste damit trotzdem Arbeiten.So ganz freiwillig bin ich nicht auf diesem Seuchenverteiler spazieren gegangen.Das war auch das letzte mal für mich!

Im moment geht es....nach zwei Wochen Antibiotika.

Ja...ich erinnere mich das der Fisch ziemlich fettig zubreitet war.Ob das nun richtig oder falsch zubereitet wurde,kann ich nicht beurteilen,da ich mich da ja gar nicht auskenne.


Bei slavischem Einschlag....hmmm würde da nicht etwas asymmetrisches passen?

Wie ist denn der HA z.z?



naja, für 17euro gibts nicht sooo viel auszusuchen. schuhe fangen ja bei 50euro oder so an Wink.


Very Happy


Ich denke bei einer Haarerkrankung,also dann nicht im Sinne von Prävention reichen 10 mg Biotin am Tag aus.


Was die Schweinegrippe betrifft,so haben wir hier in D ja schon 2 Tote.Und in beiden Fällen handelt es sich um sehr junge Menschen.....Ich habe Impfungen für mich und meine Familie schon gesichert.

Z.z komme ich egentlich ganz gut mit dem familiären Trauerfall zurecht....aber Spuren hinterlässt so etwas irgendwo immer denke ich.Ich muss die Sache mit dem Buch irgendwann endlich mal fortsetzen......ist mir ja auch viel wichtiger wie mein momentaner Beruf,der meiner Berufung ja absolut nicht gerecht ist.Ich habe die Sache auch schon mit Verlegern besprochen Gretchen.

Auch dir alles liebe,und bis bald.

viele grüsse

tino

tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

!!!!

Beitrag  gretchen am So Okt 11, 2009 12:07 pm

hallo tino,
meine güte, ich hab mir schon ernsthaft sorgen gemacht. was hast du denn gemacht???
hab gerade pütchens markt gegoogelt....aha...dass DU da hin gehst - in zeiten der schweinegrippe?!?! du wirst sicher deine gründe gehabt haben Wink!
also ich hoffe, es geht dir schnell besser!

bzgl. fisch: selbst mir schmeckt fettiger fisch ÜBERHAUPT nicht. sei es von der panade oder weil er eben ansich trieft. eklig.
versuchs nochmal mit seelachsfilet würd ich sagen!

ich war diese woche auch mal wieder mit ner sinusitis geschlagen Sad. morgen geh ich wieder arbeiten.

hm...wie siehts aufm kopf aus? kurz gesagt: viel schlimmer Sad und es lässt mich nicht mehr los. ich wache früh morgens auf und grüble bis der wecker klingelt und zwei stunden nach dem haare "machen" bin ich dann noch depri....deshalb fällt es mir auch enorm schwer, meine arbeit gut zu machen. dazu kommen mal wieder einige dienstreisen und immer wieder neues....schwer, sich da aufzuraffen.

seit ich kurz vor dem urlaub die biopille bis auf je 0,5mg estradiol und chlormadinonacetat reduziert hatte, hat sich der haarausfall gesteigert (ok, also doch zu wenig östrogen..). ich bin - trotzdem, dass ich die biopille nun seit 3 zyklen wieder in voller dosierung nehme bei 200 haare pro tag. es ist keine besserung in sicht und die haare sind schrecklich dünn und platt Sad(. wie lange braucht denn das estradiol und das haarsterben wieder zu unterbrechen?!?!
mein östrogen ist mittlerweile laut blutbild wieder schön hoch (357ng/mL) und das test ok (0,55 - ich lass mal die einheiten weg, habs grad nicht zur hand) - wichtig ist aber, dass das androstendion bei 3,01 ist (der range geht zwar bis 3,3 aber umbreit sagt ja - und da stimme ich ihm erfahrungsgemäß zu- ab 2,4 hat frau immer HA). unter der vollen dosierung der biopille lag mein androstendion auch schön bei 1,94 oder sowas...ich hoffe, das pendelt sich SEHR BALD wieder irgendwo da ein....denn mein pony und die seiten sind sehr dünn...bald sieht man die lücken Sad.

außerdem muss ich sagen, dass ich (ja, schande über mich, aber die depri lässt mich resignieren) seit 5 wochen keine NEMs mehr nehme, weil ich auch die ernährung echt schleifen lasse. - ja, ich weiß, das ist dumm, v.a. in der kombination. ich werds wieder nehmen. alles.

was macht dein haar??

tino, ich hoffe, es motiviert dich und hilft dir, dass etliche menschen auf so ein buch warten! wäre auch gerne bereit, schonmal einen entwurf zu lesen *gg*!!!

ich wünsch dir gute besserung und bin froh, dass du wieder da bist Smile

viele grüße, gretchen

gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: "neue" Werte im Zusammenhang mit Haarausfall

Beitrag  tino am Di Okt 13, 2009 12:15 am

gretchen schrieb:hallo tino,
meine güte, ich hab mir schon ernsthaft sorgen gemacht. was hast du denn gemacht???
hab gerade pütchens markt gegoogelt....aha...dass DU da hin gehst - in zeiten der schweinegrippe?!?! du wirst sicher deine gründe gehabt haben Wink!
also ich hoffe, es geht dir schnell besser!

bzgl. fisch: selbst mir schmeckt fettiger fisch ÜBERHAUPT nicht. sei es von der panade oder weil er eben ansich trieft. eklig.
versuchs nochmal mit seelachsfilet würd ich sagen!

ich war diese woche auch mal wieder mit ner sinusitis geschlagen Sad. morgen geh ich wieder arbeiten.

hm...wie siehts aufm kopf aus? kurz gesagt: viel schlimmer Sad und es lässt mich nicht mehr los. ich wache früh morgens auf und grüble bis der wecker klingelt und zwei stunden nach dem haare "machen" bin ich dann noch depri....deshalb fällt es mir auch enorm schwer, meine arbeit gut zu machen. dazu kommen mal wieder einige dienstreisen und immer wieder neues....schwer, sich da aufzuraffen.

seit ich kurz vor dem urlaub die biopille bis auf je 0,5mg estradiol und chlormadinonacetat reduziert hatte, hat sich der haarausfall gesteigert (ok, also doch zu wenig östrogen..). ich bin - trotzdem, dass ich die biopille nun seit 3 zyklen wieder in voller dosierung nehme bei 200 haare pro tag. es ist keine besserung in sicht und die haare sind schrecklich dünn und platt Sad(. wie lange braucht denn das estradiol und das haarsterben wieder zu unterbrechen?!?!
mein östrogen ist mittlerweile laut blutbild wieder schön hoch (357ng/mL) und das test ok (0,55 - ich lass mal die einheiten weg, habs grad nicht zur hand) - wichtig ist aber, dass das androstendion bei 3,01 ist (der range geht zwar bis 3,3 aber umbreit sagt ja - und da stimme ich ihm erfahrungsgemäß zu- ab 2,4 hat frau immer HA). unter der vollen dosierung der biopille lag mein androstendion auch schön bei 1,94 oder sowas...ich hoffe, das pendelt sich SEHR BALD wieder irgendwo da ein....denn mein pony und die seiten sind sehr dünn...bald sieht man die lücken Sad.

außerdem muss ich sagen, dass ich (ja, schande über mich, aber die depri lässt mich resignieren) seit 5 wochen keine NEMs mehr nehme, weil ich auch die ernährung echt schleifen lasse. - ja, ich weiß, das ist dumm, v.a. in der kombination. ich werds wieder nehmen. alles.

was macht dein haar??

tino, ich hoffe, es motiviert dich und hilft dir, dass etliche menschen auf so ein buch warten! wäre auch gerne bereit, schonmal einen entwurf zu lesen *gg*!!!

ich wünsch dir gute besserung und bin froh, dass du wieder da bist Smile

viele grüße, gretchen


Hi Gretchen.


Na ja....es gibt Personen denen ich nur sehr ungerne einen Gefallen verweigern möchte.So eine Person hat es dann schliesslich auch geschaft mich zu diesem Seuchenverteiler zu bewegen.Ich selbst habe eigentlich keinen Spass an solchen Rummelplätzen,...dort ist es überteuert,überfüllt,laut,und es besteht die Gefahr krank zu werden.Wer eine gute Erlebnisfähigkeit besitzt.....der braucht auch keinen Rummelplatz.

Mir geht es schon etwas besser...ja.Ich denke ich hätte mich viel schneller erholt,wenn ich nicht beruflich so sehr überlastet wäre.


Ja....Seelachsfilet klingt eigentlich ganz gut.....der fettige Kabeljau hat mich nämlich nicht unbedingt zu einem leidenschaftlichen Fischesser gewandelt Smile


hm...wie siehts aufm kopf aus? kurz gesagt: viel schlimmer Sad und es lässt mich nicht mehr los. ich wache früh morgens auf und grüble bis der wecker klingelt und zwei stunden nach dem haare "machen" bin ich dann noch depri....deshalb fällt es mir auch enorm schwer, meine arbeit gut zu machen. dazu kommen mal wieder einige dienstreisen und immer wieder neues....schwer, sich da aufzuraffen.

Das kann ich sehr gut verstehen Gretchen.Ich kenne das von mir selbst.Was Haare betrifft fühle ich mich mittlerweile schon viel sicherer,aber altern an sich macht mir manchmal immer noch Angst,und das lenkt mich von diversen Aufgaben,bzw davon diese frei von anderen Gedanken duchzuführen ab.

Mein Haarbild ist tatsächlich konstant geblieben,was Fülle und Dichte betrifft.Aber ich habe den Eindruck das die Spannkraft etwas nachgelassen hat.

Was den Referenzwert für Östrogen betrifft..... meintest du 357ng/mL,oder
357ng/l ?

Also ob allein ein Androstendion von 2,4,bei ansonsten guten Werten tatsächlich merklichen HA macht....hmmmm?Bis Estrogen äusserlich sichtbar auf das Haar wirkt,kann schon einige Wochen,wenn nicht sogar über 3 Monate dauern.


Auch wenn es schwierig ist....aber es ist sicherlich nicht gerade Haarwuchsfördernd wenn du dich von der Depri herunterziehen lässt,und dabei auch noch die Ernährung schleifen lässt.Du kannst mir glauben das sich positive Energien ganz erstaunlich auf das Haarbild auswirken können.....das weiss ich auch aus eigener Erfahrung.


Danke für die Besserungswünsche und viele liebe Grüsse,und auch dir eine gute Besserung
Smile
Tino

tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

"entzündete" kopfhaut?!

Beitrag  gretchen am Mi Okt 14, 2009 3:08 pm

hallo tino,
na ich hoffe, auf dem rummelplatz wars schön Smile...mal abgesehen vom infekt Wink!
was spannt dich denn beruflich so ein? lässt sichs da nicht kürzertreten (das ist ne ernstgemeinte frage, ich weiß selbst, das geht nicht oft..).

ich meinte natürlich g/mL beim östrogen.
fakt ist jedenfalls, sie fallen. nix von verlängerten zyklen. ggf bin ich noch im 3 monatigen pille-reduzieren....zumindest meine haare sind da noch.
hm...na drei monate sind es jetzt...besser isses aber auch noch net. umbreit meinte ja, ich solle 0,5mg dexamethason dazu nehmen....*himmel* was meinst du dazu? mich hat das doch bissl erschrocken...
übrigens stelle ich fest, dass meine kopfhaut am stirnansatz, da wo gerade jetzt die haare so extrem ausgehen sehr trocken und dennoch fettig ist und kleine pickelchen zu sehen sind. aber zwischen den haaren, die stirn ist komplett rein. spricht das für das dht-geschehen??

mit der ernährung passe ich seit dieser woche wieder auf. die depri geht wohl erst wenn die haare wieder kommen.... Sad

alles liebe, gretchen

gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: "neue" Werte im Zusammenhang mit Haarausfall

Beitrag  tino am Sa Okt 17, 2009 11:59 pm

gretchen schrieb:hallo tino,
na ich hoffe, auf dem rummelplatz wars schön Smile...mal abgesehen vom infekt Wink!
was spannt dich denn beruflich so ein? lässt sichs da nicht kürzertreten (das ist ne ernstgemeinte frage, ich weiß selbst, das geht nicht oft..).

ich meinte natürlich g/mL beim östrogen.
fakt ist jedenfalls, sie fallen. nix von verlängerten zyklen. ggf bin ich noch im 3 monatigen pille-reduzieren....zumindest meine haare sind da noch.
hm...na drei monate sind es jetzt...besser isses aber auch noch net. umbreit meinte ja, ich solle 0,5mg dexamethason dazu nehmen....*himmel* was meinst du dazu? mich hat das doch bissl erschrocken...
übrigens stelle ich fest, dass meine kopfhaut am stirnansatz, da wo gerade jetzt die haare so extrem ausgehen sehr trocken und dennoch fettig ist und kleine pickelchen zu sehen sind. aber zwischen den haaren, die stirn ist komplett rein. spricht das für das dht-geschehen??

mit der ernährung passe ich seit dieser woche wieder auf. die depri geht wohl erst wenn die haare wieder kommen.... Sad

alles liebe, gretchen


Hi Gretchen


Bin wie gesagt von Natur aus kein Fan von Rummelplätzen.....daher würde ich auch nicht sagen das es unbedingt ein schönes Erlebnis war.Da ist alles so laut.......kein Ausgleich für jemanden der ständig mit Lärm und Hektik konfrontiert wird....zumindest z.z.

Ich kann alles wenn ich möchte .......auch beruflich kürzer treten. Aber in diesem Fall ist es so das ich das gar nicht möchte....ich habe dieses Unternehmen mit gegründet,und wenn man so etwas erfolgreich hochziehen möchte,dann heisst das zumindest in den Anfängen Arbeiten bis zur bitteren Neige.Wenn ich etwas mache,dann richtig!Die Feierabendgierigen gehen in solch einer Branche schnell wieder pleite.Aber längerfristig werde ich das ganz sicher nicht so machen,da ich so ja überhaupt keine Freizeit mehr habe(Essen und Tee trinken geht noch)....und darunter leidet ja auch meine Kreativität.

Was das Dexamethason betrifft....wie gesagt kannte ich mal eine Dame,die ihren HA ganze 5 Jahre mit Dexa zufriedenstellend in den Griff bekommen hatte.

Das kann,....aber muss nicht unbedingt für DHT Geschehen sprechen.Villeicht ist es so.....und sollte es so sein,müsste ein DHT Hemmer diese Symptomatik abschaffen,oder abmildern können.

Wie war das noch.....nimmst du z.z schon Dexamethason in niedrigen Dosen,und sollst die Dosis nun um 0,5 steigern?Oder sollen die 0,5 mg die Anfangsdosis sein,bzw wäre es dann so das du erstmalig Dexa nehmen sollst?


Viele Grüsse

Tino

tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: "neue" Werte im Zusammenhang mit Haarausfall

Beitrag  gretchen am So Okt 18, 2009 11:24 am

hallo tino,

und kennt man eure firma? was mit biochemie?

dr. umbreit meinte, ich solle 0,5mg dexa für 4-8 wochen nehmen bis mein androstendion wieder in der norm liegt. dexa habe ich noch nie genommen. findest du, ich sollte es probieren? oder doch lieber versuchen fin. o.ä. verschrieben zu bekommen? (ich warte jetzt erstmal den mittwoch ab, da bekomme ich neue blutergebnisse).

ich habe übrigens meine befunde von meinem alten hausarzt abgeholt. dort war ich von 1995-2003. es hat sich herausgestellt, dass auch damals meine werte schon ganz schlimm am schwanken waren. ich habe jetzt gesehen, dass schon 1995, da war ich 16, klar war, dass ich hashi habe. ak warem >3000 und ich habe dennoch weiterhin jod bekommen, sprich, keiner hat auf die diagnose reagiert.
genauso am schwanken waren meine geschlechtshormone. als ich etwa 24 war und gerade von der valette aufs implanon gewechselt habe, stiegen testo, androstendion etc deutlich über die norm. trotz allem waren meine haare die ganze zeit SUPER. auch sonst hatte ich keine merklichen probleme.
ich frage mich langsam wirklich, wieso das alles so ist Sad(.

alles liebe und einen schönen sonntag!!
gretchen

gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: "neue" Werte im Zusammenhang mit Haarausfall

Beitrag  tino am So Okt 25, 2009 11:06 pm

gretchen schrieb:hallo tino,

und kennt man eure firma? was mit biochemie?

dr. umbreit meinte, ich solle 0,5mg dexa für 4-8 wochen nehmen bis mein androstendion wieder in der norm liegt. dexa habe ich noch nie genommen. findest du, ich sollte es probieren? oder doch lieber versuchen fin. o.ä. verschrieben zu bekommen? (ich warte jetzt erstmal den mittwoch ab, da bekomme ich neue blutergebnisse).

ich habe übrigens meine befunde von meinem alten hausarzt abgeholt. dort war ich von 1995-2003. es hat sich herausgestellt, dass auch damals meine werte schon ganz schlimm am schwanken waren. ich habe jetzt gesehen, dass schon 1995, da war ich 16, klar war, dass ich hashi habe. ak warem >3000 und ich habe dennoch weiterhin jod bekommen, sprich, keiner hat auf die diagnose reagiert.
genauso am schwanken waren meine geschlechtshormone. als ich etwa 24 war und gerade von der valette aufs implanon gewechselt habe, stiegen testo, androstendion etc deutlich über die norm. trotz allem waren meine haare die ganze zeit SUPER. auch sonst hatte ich keine merklichen probleme.
ich frage mich langsam wirklich, wieso das alles so ist Sad(.

alles liebe und einen schönen sonntag!!

gretchen


Hi Gretchen


Nee...die Firma ist unbekannt und was mit Stahl......ist für mich ja auch nur sowas wie ein Sprungbrett.Ich muss mich nur mal kurz finanziell sanieren.....danach werde ich mich anderen Dingen widmen.

Hmmmm....warum solltest du Dexa nicht mal versuchen?Ich möchte dir nicht davon abraten.


Wenn du 1995 16 warst.....dann hast du ja eine Tolle Zeit in der Blüte der Jugend geniessen können Smile C.a 1985 war ich auch ungefähr so alt....und das war meine Beste Zeit Smile


Es wird das Alter sein Gretchen.Irgendwann mal manifestiert sich sowas,weil diverse Hormone dann altersbedingt nicht mehr gegen die ungünstigen Faktoren ankämpfen können.Östrogen spielt hier eine wichtige Rolle....aber auch Wachstumshormone und zunehmende Belastung durch Freie Radikale.


viele Grüsse


tino


Zuletzt von tino am So Nov 01, 2009 8:27 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: "neue" Werte im Zusammenhang mit Haarausfall

Beitrag  gretchen am Mo Okt 26, 2009 9:16 am

hallo tino,

oh, ich verstehe. das edelstahl ding klingt wie mein bürojob *lach*.

hm...und der rest klingt, als könne ich die hoffnung auf ne einigermaßen wieder füllige haarpracht abhaken Sad((...
äh...das mit der jungendblüte und so...ne, das war eher das gegenteil. ich bin eher der häßliche-entlein teenie gewesen Wink) gottseidank wars dann mit 21 nicht mehr der fall Wink.

ja, ich hab mich entschlossen 4-8 wochen dexa zu nehmen. umbreit meint, es gäbe da einen androstendion rückstau (zu sehen auch am hohen DHEAS) und deshalb wäre dexa gut. ok...ich bete, dass es mir einer verschreibt...wenn nicht, hast du einen tipp, wo ichs außerdem bekommen könnte?? (gerne per pn)

danke schonmal...mal wieder Wink!
liebe grüße, gretchen

gretchen

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: "neue" Werte im Zusammenhang mit Haarausfall

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 2:33 am


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten