Die heilige Agnes von Rom:Schutzpatron der Haarausfall betroffenen Frauen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die heilige Agnes von Rom:Schutzpatron der Haarausfall betroffenen Frauen?

Beitrag  Admin am Mo Jun 01, 2009 12:48 am

Ein sehr interessanter Artikel,verfasst von dem Schweizer Haarexperten Dr.Ralph Trüeb.


Die römisch-katholische Tradition erschuf Schutzpatronen und Beschützer für sämtliche Aspekte menschlichen Lebens,welche für mancherlei Gründe geltend gemacht werden.Manchmal beruht solch eine Wahl auf tatsächlichen Ereignissen.So ist z.b der heilige Blaise zum Schutzpatron für Halsbeschwerden auserkoren wurden,weil er ein Kind vor dem Erstickungstod durch eine Fischgräte rettete.Manchmal entspringt die Entstehung eines Schutzparons auch einer Geschichte,die ein Märtyrium beschreibt.So wird z.b St. Laurence für Verbrennungen geltend gemacht,da er zum Tode durch Braten auf einem Grillrost verurteilt wurde.Andere wiederum resultieren aus bildlich symbolischer Darstellung.St.Bartholomew wurde zum Beschützer der Hautkranken gewählt,weil man ihn bildlich im Rahmen seines Märtyriums mit drapierter Haut seines Armes darstellte.

Die Reihe der Schutzpatronen und Beschützer,die für medizinische Hauterkrankungen genutzt werden ist unendlich lang.Dennoch gibt es noch keinen Schutzpatron für Haarausfallgeplagte.Aus gleich drei Gründen wäre die heilige Agnes von Rom eine angemessene Kandidatin für eine Schutzpatronin für Haarausfallgeplagte Frauen, und auch für die Dermatologen.Einmal in Anbetracht der heiligen historischen Passio,ihrer Attribute in der christlichen Ikonographie,sowie auch ihrem Festmahlstag.Sankt Agnes ist eine jungfräuliche heilige Märtyrerin,u.a der römisch,und östlich katholischen Kirchen.Sie wurde 291 geboren, gehörte zum römischen Adel,und wuchs in einer christlichen Familie auf.Sie erfuhr ihr Märtyrium während der Herrschaft des römischen Imperators Dioclecian.Der Prefekt Sempronius wollte sie mit seinem Sohn vermählen.Als Agnes dies ablehnte,verurteilte er sie zum Tode.Da das römische Gesetz die Hinrichtung von Jungfrauen ablehnte,lies Sempronius sie nackt durch die Strassen zu einem Bordell führen.Als sie betete,wuchs ihr Haar und bedeckte schützend ihren nackten Körper.Sie sollte dann auf einem Scheiterhaufen hingerichtet werden,doch das Heu wollte nicht brennen.Daraufhin zog ein Offizier sein Schwert,und köpfte sie.Nach ihrem Tod errichtete man eine Basilica in der Nähe ihrer Gruft.Ihre Gebeine werden noch heute in einer Kirche,mit dem Namen Sant’ Agnese aufbewahrt.Sie wurde bereits zur Schuzpatronin für keusche Mädchen,Vergewaltigungsopfer und Gärtner auserkoren.Letzteres weil Jungfräulichkeit symbolspezifisch als ein geschlossener Garten umschrieben wird.

In der Kunst wird St.Agnes mit einem Schaf als Bildattribut dargestellt,da auch ihr Name das lateinische Wort "agnus" enthält,was in der lateinischen Sprache "Lamm" bedeutet.In der Vergangnheit war ihr Festmahlstag ein Anlass für das Segnen der Lämmer,deren Wolle von den römischen Nonnen von Sankt Agnes zu den Pallien der Erzbischöfe verarbeitet wurde.

Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang, laut Autor Dr Trüeb auch das die Australische Hair and Wool- Research Society,eine der internationelen haupt Non-Profit-Organisationen,Ärzte und Wissenschaftler,welche in haarbiologische Forschungen involviert sind,zusammenführt.

Mit Hinweis auf die aktuelle Studie: "Seasonality of Hair Shedding in Healthy Women Complaining of Hair Loss."in welcher erstmalig repräsentativ Periodizität bei Haarerkrankungen (Sommerhaarausfall) nachgewiesen wurde,merkt der Autor an,das die geringsten Telogenhaaraten tatsächlich innerhalb des Zeitraumes an dem die Festmahlstage der heiligen Agnes von Rom stattfinden,gemessen wurden.Und zwar einmal am Tag ihres Martyriums(21 Januar),sowie auch an ihrem Geburtstag dem 28 Januar,welcher den zweiten Festmahlstag darstellt.




weiterführende Links:http://haarausfallhilfe.forumieren.de/news-aktuelles-aus-haarbiologischer-wissenschaft-und-praxis-f8/frauen-und-saisonaler-haarausfall-im-fruhjahr-und-sommer-neue-grose-studie-an-823-weiblichen-betroffenen-t73.htm

Quelle:St. Agnes of Rome: Patron Saint for Women with Hair Loss?
Trüeb RM.
Department of Dermatology, University Hospital of Zurich, Zurich, Switzerland.


http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19407436?ordinalpos=1&itool=EntrezSystem2.PEntrez.Pubmed.Pubmed_ResultsPanel.Pubmed_DefaultReportPanel.Pubmed_RVDocSum

Admin den 31.5.09

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 03.03.08

Benutzerprofil anzeigen http://haarausfallhilfe.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten