Absetzsehdding Regaine

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Absetzsehdding Regaine

Beitrag  Linchen am So Mai 11, 2008 10:29 am

Hallo @tino und alle anderen,

Ich nehme seit Juli 2006 Regaine 2%, zunächst 2 mal täglich 1ml, hatte ein sehr langes Anfangsshedding von ca. 4 Monaten. Allerdings habe ich in dieser Zeit auch angefangen, Schilddrüsenhormone zu nehmen, was meine Haarzyklen, wie ich im letzten Jahr feststellen musst, sehr stark durcheinanderbringt.
Nach dem Shedding hatte ich den üblichen Haarausfall- Stopp, der angehalten hat, bis ich meine Schilddrüsenhormoine verändern musste im letzten September.
Haare sind auch super nachgewachsen, so dicht wie schon lange nicht mehr.

Zeitgleich mit der SD- Hormonumstellung habe ich angefangen, Regaine schrittweise zu reduzieren, hatte sowieso Haarausfall wegen der Umstellung, insofern kann ich nicht sagen, was es ausgemacht hat.

Im letzten November war ich dann bei 1 ml täglich, zwischendurch hatte sich auch der Haarusfall gut beruhigt, allerdings war es noch ein hin und her mit den SD-Werten, erst seit einigen Wochen ist Ruhe bzg.l. der Werte.

Jetzt habe ich vor ca. 2 Monaten Regaine von ca. 0,8 auf 0,5 ml einmal täglich reduziert, und habe seit zwei Wochen einen sich immer mehr steigernden Haarasufall, bin jetzt bei ca. 200 Haaren täglich (normal sind für mich ca. 50 Haare pro Tag) - Tendenz steigend. Seltsamerweise diffus, ganz eindeutig, nicht nur am Oberkopf.

Habe jetzt wahnsinnig Angst, was auf mich zukommt, da man im Internet ja schon auch Horrorberichte liest, was das Regaine- Absetzen so anrichten kann (über 1000 Hare pro Tag etc. - ich drehe ja schon bei 200 ab....

Ganz abgesetzt hatte ich es ja nicht, aber anscheinend war der "Schwellenwert" erreicht. Ich wollte es übrigens absetzen, weil es die Haare so schmierig macht und weil ich, ehrlich gesagt, dachte ich brauche es nicht und weil ich nicht tagtäglich mit meinem Haarproblem konfrontiert sein wollte.

Nehme jetzt seit gestern abend wieder 1 ml täglich, zweimal pro Tag wie ganz zu Anfang möchte ich es nicht mehr nehmen, da sich der Haarausfall auch bereits unter 1 ml beruhigt hat, müsst das doch reichen, oder?
Wahrscheinlich kriege ich jetzt erstmal in zwei Wochen noch zusätzlich ein Anfangsshedding...

Habe jetzt folgende Fragen:

Auf was muss ich mich gefasst machen an Menge, was verloren geht (Erfahrungswerte),
wie lange kann es dauern?
Und (wahrschienlich am leichtesten zu beantworten) kann ich eine angebrochene Flasche Regaine eigentlich auch länger als vier Wochen benutzen (hält ja viel länger mit nur 1 ml pro Tag)?

L.G.,

Linchen

Linchen

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 11.05.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Alternativen?

Beitrag  Schafrani am Mo Mai 12, 2008 11:49 am

HAllo Linchen,
ich kann Dir nur theoretisch antworten, da ich selbst noch nichts nehme, bin erst dabei, mich zu informieren.

Wegen dem schmierigen Film von minoxidil, ich hab so viel in (amerikanischen) Foren gelesen die letzten Tage, die Leute finden oft, das Lipoxidil oder NanoSal Minoxidil hinterläßt diesen schmierigen Film nicht.
Zum Rest kann ich Dir leider nichts sagen. Soll eine weißliche Flüssigkeit sein, die nach einer halben Stunde komplett weg ist und die Haare eher dicker und fester zurücklässt. Bin mir auch nicht sicher, ob es bei beiden Produkten so war....verwirr...les zu fiel ... What a Face ....bei Interesse müßtest Du halt mal nach Erfahrungsberichten dazu googeln.

LG, Schafrani

Schafrani

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 18.04.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Absetzsehdding Regaine

Beitrag  tino am Mo Mai 12, 2008 10:32 pm

Hallo Linchen

Sicher ist nicht nur das Absetzen,bzw reduzieren des Regaine der alleinige HA Verursacher.Z.z scheint ja auch ziemlich viel Sonne.

Ganz abgesetzt hatte ich es ja nicht, aber anscheinend war der "Schwellenwert" erreicht. Ich wollte es übrigens absetzen, weil es die Haare so schmierig macht und weil ich, ehrlich gesagt, dachte ich brauche es nicht und weil ich nicht tagtäglich mit meinem Haarproblem konfrontiert sein wollte.

So etwas sollte man ....eher nicht tun,bzw einfach so wegen zu Umständlich etc absetzen.Bei Regaine entweder oder.....selbst laut Studien kann Regaine nach Absetzen in der Tat ein schlimmes Effluvium machen.Was aber durchaus reversibel seien kann....bzw ich gehe davon aus.

Ich würde das Regaine zumindest noch den Sommer durch beibehalten.Der Sommer HA,bzw die UV Belastung in den Sommermonaten plus Regaine "Absetzshedding" würde ich eher als ungünstige Kombination bezeichnen.Entzug von Wachstumsstimmulation(Regaine Absetzen), könnte den Haarfollikel empfindlicher auf UV Belastung reagieren lassen.Im Winter ist die hormonelle Lage günstiger,bzw könnte dann einem Absetzversuch eher schützend entgegenwirken.


viele Grüsse

Tino

tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Absetzsehdding Regaine

Beitrag  Linchen am Di Mai 13, 2008 11:25 am

Hallo Tino,
ich werde Regaine auf jeden Fall beibehalten, auch im nächsten Winter.
Dass es reversibel ist, davon gehe ich aus, aber was kommt jetzt auf mich zu?
Ich habe so große Angst...

L.G.,

Linchen

Linchen

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 11.05.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Absetzsehdding Regaine

Beitrag  Linchen am Di Mai 13, 2008 1:06 pm

Hallo Tino, nochmal genauer: was meinst du, kommt zahlenmäßig und von der Dauer her auf mich zu in den nächsten Wochen? Ich hatte es ja nicht ganz abgestzt...
Ich habe gerade so Panik, komme überhaupt nicht mehr klar...

Linchen

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 11.05.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Absetzsehdding Regaine

Beitrag  tino am So Mai 18, 2008 12:07 am

Linchen schrieb:Hallo Tino, nochmal genauer: was meinst du, kommt zahlenmäßig und von der Dauer her auf mich zu in den nächsten Wochen? Ich hatte es ja nicht ganz abgestzt...
Ich habe gerade so Panik, komme überhaupt nicht mehr klar...


Hallo Lienchen


Ich kann dir diese Frage leider nicht beantworten.So ein Shedding nach Absetzen ist sicher sehr individuell ausgeprägt....es lässt sich zahlenmässig einfach nicht einschätzen.

Was ich zu deiner Beruhigung sagen kann,ist das ich letztes Jahr im Sommer durch die UV Belastung sehr viele Haare verloren habe...bzw ständig das Abflussieb voll hatte,und die Haare trotzdem alle wiedergewachsen sind.Das hat zwar nichts mit Regaine zu tun,aber es zeigt das ein oder mehere gestörte Haarzyklen nicht zum "Tod" des Follikels führen müssen.

Als ich damals nach c.a 6 Monaten Regaine abgesetzt habe,hatte ich z.b überhaupt kein merkliches Shedding.Allerdings habe ich es nur im GHE Bereich aufgetragen.


viele Grüsse und keine Panik


Tino

tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Absetzsehdding Regaine

Beitrag  Joschi am Di Mai 20, 2008 6:18 pm

Minox ist bei den meisten eh völlig nutzlos
und bringt außer mehr HA kaum jemanden was

absoluter Mist
mich hat das Zeugs min 50000Haare gekostet

Joschi

Joschi

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 22.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Absetzsehdding Regaine

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten