Artikel, Frauen bekommen keine Glatze weil sie nur erschöpfte Haarfollikel haben?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Artikel, Frauen bekommen keine Glatze weil sie nur erschöpfte Haarfollikel haben?

Beitrag  Gaby69 am Di März 25, 2008 11:56 pm

http://www.aerztewoche.at/viewArticleDetails.do;jsessionid=28B2C029CFF94E07F067F7F137A36F4B?articleId=5605


Neue Studien weisen darauf hin, dass die androgenetische Alopezie bei Frauen pathophysiologisch anders abläuft als bei Männern. Auch ist bei Frauen das Kahlwerden nicht das Hauptsymptom. Der Verlust der Haarpracht geht vielmehr mit einer Reduktion der Haardichte einher, und das so genannte Phänomen des leeren Follikels kann dabei laut Tosti sehr aufschlussreich sein.


Trifft das nicht eher auf CTE zu?Man sagt ja immer das auch Frauenhaarfollikel bei AGA schrumpfen?


LG Gaby69
avatar
Gaby69

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Interessant

Beitrag  Gabi Strohhügel am Mi März 26, 2008 10:16 pm

Es ist ja wirklich so das Frauenhaar bei AGA oft nicht grosse Lichtungen macht.Manche Frauen mit AGA, sehen nach 10 Jahren immer noch so aus wie davor.Trotz das sie jeden Tag HA bemerken.Warum das wohl bei Frauen anders wie bei Männern ist?



Lg
avatar
Gabi Strohhügel

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 08.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Artikel, Frauen bekommen keine Glatze weil sie nur erschöpfte Haarfollikel haben?

Beitrag  tino am Do März 27, 2008 6:35 pm

Hallo ihr zwei


Ja......ich denke das Tostis Theorie hier in z.b frühen Stadien weiblicher AGA zutreffen könnte.Ich denke das es sich in solch einem Stadium erstmal nur um eine Erschöpfung(oder leeren Follikel) handelt.Der weibliche Follikel hat aufgrund von mehr Östrogen,und folglich auch höherer IGF-1/Insulin Rezeptorendichte,ein viel besseres Regenerationspotential.Androgene oder andere Stressoren entziehen dem Follikel zwar immer wieder die Wachstumsfaktoren,aber der weibliche Follikel kann sie warscheinlich schneller wieder regnerieren,weshalb es nicht zu einer Glatzenbildung kommt.So bleibt der schnelle Schrumpfungsprozess aus.Der männliche Follikel hingegen,ist natürlich gegeben arm an Wachstumsfaktoren,bzw dem Entstehungspotential dieser.Deshalb schrumpft er schneller,und es kommt zur Glatzenbildung.

Ich glaube auch das viele Frauen mit Haarausfall aller Art,einfach nur Defizite von z.b Cystin und B-Vitaminen ....und auch Eisen haben.Androgene sind da sicher nur sekundäre Trigger.Das Glutathiondepot im Haarfollikel ist erschöpft.Die Aminosäure Cystin z.b liefert dem Haarfollikel Glutathion.Die Aminosäureaufnahme hier in Deutschland kann als suboptimal gesehen werden.


grüsse

Tino
avatar
tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Artikel, Frauen bekommen keine Glatze weil sie nur erschöpfte Haarfollikel haben?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten