Telomere und Stammzellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Telomere und Stammzellen

Beitrag  Flötenspiel am Mo März 10, 2008 3:23 pm

Hallo liebe Leute


Hab wieder mal einen Artikel gefunden.Ich habe die Aussage so verstanden das kurze Telomere, Stammzellendefekte im Haarfollikel, und eine Verkürzung der Lebensdauer bei der Maus machen können.Anderseits kann wohl die Wiederherstellung der Telomerase den gestörten Haarwuchs und auch die Dauer der Lebensspanne korrigieren?Kann man dieses Modell auch auf uns Menschen übertragen?


http://www.jcb.org/cgi/content/abstract/179/2/277



Grüsschen Smile

eure Flöte

Flötenspiel

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 08.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

@Flötenspiel

Beitrag  tino am Mo März 10, 2008 7:44 pm

Flötenspiel schrieb:Hallo liebe Leute


Hab wieder mal einen Artikel gefunden.Ich habe die Aussage so verstanden das kurze Telomere, Stammzellendefekte im Haarfollikel, und eine Verkürzung der Lebensdauer bei der Maus machen können.Anderseits kann wohl die Wiederherstellung der Telomerase den gestörten Haarwuchs und auch die Dauer der Lebensspanne korrigieren?Kann man dieses Modell auch auf uns Menschen übertragen?


http://www.jcb.org/cgi/content/abstract/179/2/277



Grüsschen Smile

eure Flöte


Hallo Flötenspiel


Ja in der Tat kann das Mausmodell hier auf den Menschen übertragen werden.Das verkürzte Telomere mit verschiedenen degenerativen Prozessen assoziirt sind,und Telomer-längenerhaltende Telomeraseaktivität auch eine Rolle im Haarfollikelprozess,bzw im Rahmen des Haarkleid-Verfalls spielt ist ebenfalls gesichert.Man hat auch festgestellt,das z.b Östrogengabe vor der Menopause,die Telomerverkürzung abmindert.Oxidativer Stress durch hormonelle Verschiebungen,Mängel an Antioxidantien/Vitalstoffen,lässt die Telomere ebenfalls verkürzen,und fördert damit System und Haut/Haaralterung.

Das zeigt auch wieder mal das degenerativer Haarausfall in jeder Hinsicht einen vorzeitigen Alterungsprozess anzeigt.Aber es ist nicht so das man nichts dagegen tun kann.Jetzt schon,und in naher Zukunft noch viel mehr.Es werden glorreiche Zeiten kommen.....


Es sind nicht nur die Androgene!



Gruss Tino
avatar
tino

Anzahl der Beiträge : 291
Ort : bei Bonn
Anmeldedatum : 04.03.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten